News-Update Rücktritt von Conor McGregor: Erstes Statement von UFC-Chef Dana White

Redaktion Männersache 26.03.2019

Conor McGregor ist zurückgetreten. Jetzt äußert sich UFC-Chef Dana White.

Dana White äußert sich zum Conor-McGregor-Rückritt (Collage).
Dana White äußert sich zum Conor-McGregor-Rückritt (Collage). Foto:  Getty Images/Steve Marcus, Getty Images/Mike Lawrie
Inhalt
  1. Rücktritt von Conor McGregor: Erstes Statement von UFC-Chef Dana White
  2. Dana White erklärt sich
  3. Verhältnis White/McGregor
  4. Nicht der erste Rücktritt
 

Rücktritt von Conor McGregor: Erstes Statement von UFC-Chef Dana White

Nach dem überraschenden Rücktritt von MMA-Legende Conor McGregor hat sich jetzt UFC-Chef Dana White geäußert – und zwar äußerst wohlwollend, immerhin verliert er sein größtes Zugpferd.

Mike Tyson in seiner Prime Time
Was macht Mike Tyson heute?

 

Dana White erklärt sich

UFC-Chef White schreibt in einer ersten Reaktion: "Er hat das Geld, um sich zurückzuziehen, und sein Whisky ist ein Killer. Es macht absolut Sinn. Wenn ich er wäre, würde ich mich auch zurückziehen. Er zieht sich aus dem Kampf zurück, nicht aus der Arbeit. Der Whisky wird ihn beschäftigen, und ich bin sicher, er hat andere Dinge, an denen er gerade arbeitet. Es war so lustig, ihn zu beobachten. Er hat unglaubliche Dinge in diesem Sport vollbracht. Ich bin so glücklich für ihn und freue mich darauf, dass er außerhalb des Achtecks ​​genauso erfolgreich ist, wie er darin war."

 

Verhältnis White/McGregor

In einem weiteren Kommentar bestätigt der 49-jährige Dana White, dass er und "The Notorious" immer ein ausgezeichnetes Verhältnis gehabt hätten: "Wir haben wirklich nie ein schlechtes Gespräch geführt, seit Conor in der UFC war." Und weiter: "Ich habe mich nie darüber geärgert, dass sich jemand zurückgezogen hat. Wenn ein Kämpfer das Gefühl hat, dass er oder sie sich zurückziehen sollte, dann stimme ich zu, dass sie es tun sollten."

Boxkampf: Lennox Lewis vs. Vitali Klitschko
Was macht Lennox Lewis heute?

 

Nicht der erste Rücktritt

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass McGregor seinen Rücktritt aus dem Sport bekannt gibt. 2016 hat er getwittert: "Ich habe mich entschieden, mich jung zurückzuziehen. Danke für den Käse." Damals gab es Unstimmigkeiten mit der UFC bezüglich einiger Werbemaßnahmen. Kurze Zeit später stand der Ire jedoch wieder im Octagon.

Weitere Artikel zum Thema:

Blumenkohlohr: Was ist das?

Was macht Michael Dudikoff heute?

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.