wird geladen...
Reise-Update

Die 5 schönsten Radtouren durch Finnland

Radtouren durch Finnland eignen sich ideal um das Land im äußersten Nordosten Europas zu erkunden. Hier verraten wir die fünf schönsten Strecken.

Mit dem Fahrrad durch Finnland
Fahrradtour: Die fünf schönsten Radtouren durch Finnland. iStock / filrom

Radtouren durch Finnland bieten ein Gros an Vielfalt. Insgesamt bietet Finnland offizielle 27 Fahrradtouren, von entspannten und familientauglichen bis hin zu anspruchsvollen Strecken für Abenteuerlustige. Je nach Vorliebe, Interesse und Schwierigkeitsgrad können Radtouren in ganz Finnland gefahren werden. Dabei muss man bedenken, dass Finnland, das flächenmäßig fast so groß wie Deutschland ist, sich weit nach Norden ausdehnt. Dort ist es wesentlich kälter, die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei etwa null Grad Celsius – im Süden hingegen bei etwa fünf Grad.

Radtour: Ausrüstung und Vorbereitung

Bevor du aber auf dein Zweirad springst und losfährst, gibt es noch einige Kriterien zu beachten beziehungsweise Vorkehrungen zu treffen.

Für jede Radtour, ob auf asphaltierten Straßen oder überwucherten Waldwegen, besteht Helmpflicht. Daran führt einfach kein Weg vorbei. Und sollte wirklich mal was passieren und du stürzt, ist wenigstens dein wichtigstes Körperteil geschützt – dein Kopf.

Die folgende Ausrüstung sollte auf Fahrradtouren mitgenommen werden: Eine Minipumpe und Flickzeug, für den Fall, dass du eine Panne hast. Zudem empfiehlt es sich, einen Ersatzschlauch, ein Set Imbusschlüssel und eine Mini-Kettennieter mitzunehmen. Vor allem im Straßenverkehr solle dein Fahrrad mit Beleuchtung, einer Klingel und einer einwandfrei funktionierenden Bremsanlage ausgestattet sein – wobei letzteres auf jeder Tour der Fall sein muss.

Für professionelle Pedalentretter, die sportlich unterwegs sind, ist wetterfeste Sportbekleidung inklusive Handschuhen nicht verkehrt. Auch unentbehrlich ist eine Trinkflasche mit Wasser und leichte Verpflegung wie Müsli-Riegel oder Obst.

Ebenfalls wichtig und gerne vergessen ist der ausreichende Sonnenschutz. Deswegen immer auch an die Sonnencreme denken.

Die fünf schönsten Radtouren durch Finnland

1. Von Helsinki nach Kirkkonummi

Diese entspannte Fahrradtour beginnt in der Hauptstadt Helsinki und führt entlang der Küsten nach Westen bis Kirkkonummi. Damit bietet die Strecke eine Mischung zwischen Stadt und der wunderschönen südfinnischen Landschaft.

Die Route ist 46,7 Kilometer lang, führt über den Kaivopuisto Park und bietet einen Blick auf einige der über 300 Helsinki-Inseln. Museen, Restaurants und Shopping Center garantieren einen abwechslungsreichen und stressfreien Familienausflug.

Mit dem Rad durch Finnland
Mit dem Rad durch Finnland iStock / Marco_Piunti

2. Von Äkäslompolo über den Nationalpark Pallay Ylläs bis zum heiligen See

Die anspruchsvollere Mountainbike-Strecke ist zwar nur knapp 34 Kilometer lang, sollte aber keineswegs unterschätzt werden. Viele Anstiege bis zu 520 Meter und die schmalen und kurvigen Wege machen aus dieser Radtour ein Fest für Zweirad-Abenteurer.

Die Tour beginnt in Äkäslompolo, einem kleinen Städtchen im Norden des Landes. Richtung Norden geht es dann durch den wunderschönen Pallas Yllästunturin Nationalpark und die Wildnis Lapplands. An mehreren Grillplätzen entlang kommst du nach etwa 2,5 Stunden am heiligen See Pyhäjärvi an.

Durch die unberührte Wildnis Finnlands
Durch die unberührte Wildnis Finnlands iStock / wmaster890

3. Von Karis bis Kirkkonummi

Die geschichtsträchtige Route im Süden des Landes ist etwa 69 Kilometer lang und dauert um die fünf Stunden. Startpunkt ist die Stadt Karis, 78 Kilometer westlich von Helsinki.

Die familienfreundliche Radstrecke bietet eine kleine Geschichte der Gutshüter: Von Karis geht es Richtung Osten nach Svarta, einem Eisenhüttenort. Vor dort aus geht es weiter nach Siuntio und schließlich Kirkkonummi.

Erst einmal die schöne Landschaft bestaunen
Erst einmal die schöne Landschaft bestaunen iStock / anouchka

4. Nationalpark Ylläs bis Sirkka

Diese Mountainbike-Tour ist nichts für Anfänger. Im Norden Finnlands beginnt die Tour am Nationalpark Pallay Yllästunturin und führt in Richtung Nordosten am Aakenusjärvi-See vorbei bis nach Sirkka, einem Ort am Fuße des Berges Levi.

Für diese Profi-Tour sollten etwa sieben Stunden eingerechnet werden. Die fast 54 Kilometer führen durch felsiges Gelände, schnelle und schmale Abfahrten und verlangen permanente Konzentration. 

Finnland: Berg Levi
Es geht hoch hinauf iStock / fiordimarzo58

5. Von Ekenäs bis Hanko

Diese herrliche Strecke führt vom südfinnischen Städtchen Ekenäs bis nach Hanko, der südlichsten Stadt Finnlands. Fast die komplette Tour zieht sich an der Küste entlang, inklusive Panoramablick auf die unzähligen Inseln, die diese Stecken zu einem Augenschmaus machen.

Bei einem geringen Schwierigkeitsgrad führt die Strecke über 45,5 Kilometer und dauert angenehme drei Stunden.

Hanko, die südlichste Stadt Finnlands
Hanko, die südlichste Stadt Finnlands iStock / IgorSPb
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';