Wissen

Ohne Worte: DIESE knallharten Regeln herrschen an Schulen in Japan!

Die Haare müssen offen bleiben, die Länge der Strümpfe ist vorgeschrieben und auch die Farbe der Unterwäsche darf nicht abweichen.

Schülerinnen in der Klasse
Strenge Kleiderordnung an Japans Schulen (Themenbild) Foto: iStock / s:xavierarnau
Auf Pinterest merken

Die Kleiderordnung, die an japanischen Schulen an der Tagesordnung ist, sorgt hierzulande für Kopfschütteln.

Auch interessant:

Nicht nur die Frisur, auch die Farbe der Unterwäsche, die Länge der Strümpfe als auch die Form der Augenbrauen sind hier vorgeschrieben. Was dahintersteckt.

*Affiliate Link

Pferdeschwänze verboten!

Der Grund für all diese Einschränkungen, die hauptsächlich Schülerinnen betrifft, ist die Reaktion der Mitschüler. Wie der ehemalige Mittelschullehrer Motoki Sugiyama "Vice" erklärt, dürfte beispielsweise kein Pferdeschwanz getragen werden, da der entblößte Nacken die Schüler sexuell erregen könnte.

So die Aussage seines ehemaligen Arbeitgebers, der Schulleitung. Die Regeln unterscheiden sich von Schule zu Schule. "Sie sind besorgt, dass die Jungen die Mädchen anstarren, was auch der Grund dafür ist, dass nur weiße Unterwäsche getragen werden darf", sagte Sugiyama.

Sugiyama macht nach elf Jahren an der Schule Videos über seine Zeit als Lehrer und veröffentlicht diese auf TikTok.

Keine andere Wahl

Während es hier rege Diskussionen darüber gibt, dass Frauen sich nicht einschränken müssen, nur damit Männer sich besser beherrschen können, scheint dieser Grundsatz in Japan nicht in der breiten Öffentlichkeit besprochen zu werden.

Obwohl Sugiyama vermutlich nicht der Einzige ist, der die Vorschriften als veraltet empfindet, scheint keine großflächige Kritik zu entstehen. "Ich habe diese Regeln immer kritisiert, aber weil es so wenig Kritik gibt und sie so normal geworden sind, haben die Schüler keine andere Wahl, als sie zu akzeptieren", wird er weiter zitiert.

Weitere spannende Themen:

Mittlerweile ist die Schule etwas zurückgerudert. Nachdem Schüler:innen sich beschwerten, durften sie auch Unterwäsche in anderen Farben tragen. Doch die Haare müssen weiterhin offen getragen werden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.