Viral

Nach Notlandung: Pilot verweigert Weiterflug - Der Grund macht sprachlos!

Als Flugpassagier kauft man sich ein Ticket, gibt sein Gepäck auf, checkt ein, setzt sich auf seinen Platz und dann läuft das eigentlich schon. Eigentlich.

Pakistan Airlines (PIA)
Maschine der Fluglinie Pakistan Airlines (PIA): Feierabend nach Notlandung Foto: iStock / Jozsef Soos
Auf Pinterest merken

Es gibt Airlines mit Piloten, da stehen die (zahlenden) Passagiere im Vordergrund. Wichtigstes Anliegen: die Menschen sicher und schnell von A nach B zu bringen. Und dann gibt es da noch Angestellte von Pakistan Airlines (PIA), die, sagen wir mal positiv, Prinzipien haben.

Auch interessant:

Dass jene Prinzipien nicht immer mit dem eigentlichen Ziel einer Flugreise in Deckung zu bringen sind, mussten jetzt Passagiere eines Flugs von Riad (Saudi-Arabien) nach Islamabad (Pakistan) feststellen. Nach einer Notlandung war für diese nämlich - trotz nach wie vor vollkommen intakter Maschine - die Reise zuende. Kein Pilot, kein Flug, so einfach ist das. Aber warum kein Pilot?

Video Platzhalter
Video: Glutamat

Schicht im Schacht, Ende Gelände

Der Grund ist so einfach wie erstaunlich. Normaler Flug hin oder Notlandung her - wenn das Ende der Schicht erreicht ist, dann ist eben auch Schicht im Schacht. Für die Passagiere, wie Express Tribune berichtet

Kurz nach dem Start in Riad stellt der Pilot fest, dass das Wetter so extrem schlecht ist, dass er auf dem saudi-arabischen Flughafen Dammam notlanden muss. Weiterhin gibt er zu Protokoll, dass das Ende seiner Arbeitsschicht erreicht sei und er deswegen den Rest-Flug nicht mehr ausführen werde.

Pilot macht Feierabend, Passagiere eskalieren

Von diesem Umstand mehr als nur ein wenig irritiert, weigern sich die Passagiere verständlicherweise, das Flugzeug zu verlassen. Dadurch wird eine Ereigniskette ausgelöst, die schlussendlich von den Sicherheitskräften des Flughafens aufgelöst werden muss.

Die Reisenden kommen letztlich doch noch ans Ziel ihrer Reise, wenn auch verspätet und sicherlich in der Mehrzahl fassungslos und schlecht gelaunt.Ein Sprecher der PIA erklärt später, dass für die Passagiere, die um 23 Uhr in Islamabad eintreffen, entsprechende Vorkehrungen in Hotels getroffen wurden. Wie mit dem Piloten verfahren wird, ist leider nicht bekannt.

* Affiliate Link

Weitere spannende Themen: