Knallhartes Fairplay MMA-Fighter kugelt sich Schulter aus. Was dann passiert, geht viral

Redaktion Männersache 30.04.2018
MMA-Fighter Paata Tschapelia kugelt die Schulter seines Gegners Arkadiusz Wroblewski wieder an
© Fight24

Fairplay ist Männersache.

Einen beeindruckenden Beweis dafür lieferte MMA-Fighter Paata Tschapelia während seines Octagon-Gefechts mit Arkadiusz Wroblewski bei der "Hafenkeilerei 6" im vergangenen Dezember in Mannheim.

Gegen Ende der ersten Runde feuerte Wroblewski eine mächtige, rechte Overhand in Richtung seines Kontrahenten ab und kugelte sich dabei seine linke Schulter aus.

Anstatt dieses Verletzung allerdings eiskalt für eine Attacke zu nutzen, handelte Tschapelia im Stile eines ehrenhaften Sportsmannes.

Ein Mann versucht die Schläge von MMA-Fighter Alexandr Litvinenko mit der Energie seiner Hände abzuwehren

Mann versucht, Schläge von MMA-Fighter mit Energieschild abzuwehren

Ganz großer Sportsgeist

Der vom UFC-Fighter Dennis Siver trainierte Martial Artist unterbrach den Kampf und kugelte Wroblewski die Schulter wieder ein. Der angeschlagene Pole biss anschließend auf die Zähne, verlor den Kampf allerdings noch in der ersten Runde durch TKO.

Mit diesem Triumph schraubte Tschapelia vom "Team KIBOJU Mannheim" seinen professionellen MMA-Rekord auf 2-1. Wroblewski, der für das "Team MMA Promotions" antritt, steht nach seinem Debüt-Fight bei 0-1.

Im Video unten kannst du dich davon überzeugen, dass es in diesem Kräftemessen – das vom Veranstalter übrigens als "Keilerei des Abends" geadelt wurde – nur Gewinner gab. Hut ab!

Mehr zum Thema:
MMA-Fighter schlägt Nummerngirl ins Gesicht
MMA-Fighter wird von "Geist" ausgeknockt

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.