Mystery

Mit Riesenteleskop: China empfängt Alien-Signalen!

China behauptet, mit seinem riesigen Sky Eye-Teleskop außerirdische Signale entdeckt zu haben.

Riesen-Teleskop, Alien
China meldet Empfang von Alien-Signalen (Themenbild) Foto: Getty Images/IMAGO / VCG, iStock/cosmin4000, Collage erstellt von Männersache
Auf Pinterest merken

Wissenschaftler erklärten, die von Sky Eye entdeckten elektromagnetischen Signale unterschieden sich von den zuvor aufgezeichneten Signalen, was laut China ein Zeichen für außerirdische Zivilisationen sein könnte.

Auch interessant:

Die Signale werden nun von Experten weiter untersucht, und die Ergebnisse wurden in der staatlich unterstützten Zeitung Science and Technology Daily veröffentlicht. Der Artikel wurde jedoch inzwischen wieder gelöscht.

Sky-Eye: China bestätigt Signale von Außerirdischen

Laut Metro haben Teams in China im Jahr 2020 zwei "verdächtige" Signale entdeckt.

Wissenschaftler hatten Daten analysiert, die im Jahr zuvor gesammelt wurden, und die Analyse erfolgte, nachdem das Land bestätigt hatte, dass es mit der Suche nach außerirdischem Leben begonnen hatte.

Ein verdächtiges Signal aus dem Jahr 2022 wurde ebenfalls entdeckt, als Beobachtungsdaten von Exoplaneten verarbeitet wurden.

In dem inzwischen gelöschten Bericht der staatlichen Medien soll Zhang Tonjie, der leitende Wissenschaftler des chinesischen Teams für die Suche nach außerirdischen Zivilisationen, zitiert worden sein.

Tonjie merkte an, dass es sich bei den verdächtigen Signalen lediglich um eine Art Funkstörung handeln könnte, die weiter untersucht werden müsse.

Sky Eye ist das größte Radioteleskop der Welt und befindet sich in der südwestlichen Provinz Guizhou.

Der Bau des Teleskops wurde 2016 abgeschlossen. Damals sagte Douglas Vakoch, Präsident von METI International, einer Organisation, die sich mit der Erkennung außerirdischen Lebens befasst: "Chinas neuestes Teleskop wird in der Lage sein, schneller und weiter zu suchen als die bisherige Suche nach extraterrestrischer Intelligenz."

Er fügte hinzu: "Aufgrund der unglaublichen Empfindlichkeit von FAST wird es in der Lage sein, die Wasserstoffverteilung selbst in weit entfernten Galaxien zu erfassen."

Während des Baus des Teleskops sagte Wu Xiangping, der Generaldirektor der Chinesischen Astronomischen Gesellschaft, dass Sky Eye die Suche nach außerirdischem Leben erheblich erleichtern würde.

Er erklärte: "Mit einem empfindlicheren Teleskop können wir schwächere und weiter entfernte Radiobotschaften empfangen.

"Es wird uns helfen, nach intelligentem Leben außerhalb der Galaxie zu suchen und die Ursprünge des Universums zu erforschen."

Im Jahr 2016 berichtete The Guardian, dass mehr als 9.000 Menschen umgesiedelt wurden, um Platz für Sky Eye zu schaffen, und von der Regierung eine Entschädigung von 12.000 Yuan (1.480 Euro) erhielten.

Der hochrangige Beamte der Kommunistischen Partei, Li Yuecheng, sagte, die Umsiedlungen würden dazu beitragen, "eine gesunde elektromagnetische Wellenumgebung zu schaffen".

Die Menschen im Umkreis von 5 km um das Teleskop Sky Eye mit einem Durchmesser von 500 m wurden umgesiedelt.

The Guardian stellte fest, dass "diejenigen, die aus ihren Häusern vertrieben wurden, sich oft über schlechte Entschädigungen beschweren".

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.