wird geladen...
Auto-Update

AMG CLA 45: Alles zum neuen PS-Monster von Mercedes

Mit einem Vierzylinder-Turbo-Motor und bis zu 421 PS macht der Mercedes-AMG CLA 45 ab Herbst 2019 Jagd auf die Kompaktsportler-Konkurrenz.

Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (1/10) Mercedes
Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (2/10) Mercedes
Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (3/10) Mercedes
Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (4/10) Mercedes
Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (5/10) Mercedes
Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (6/10) Mercedes
Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (7/10) Mercedes
Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (8/10) Mercedes

Der Markstart für den Mercedes-AMG CLA 45 ist für den Herbst 2019 geplant.

Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (9/10) Mercedes

Der Mercedes-AMG CLA 45 geht nicht nur schnell vorwärts, sondern kommt genau so schnell zum Stehen.

Mercedes-AMG CLA 45 (2019)
Mercedes-AMG CLA 45 (2019) (10/10) Mercedes

Zu welchen Preisen der CLA 45 debütiert, ist noch nicht bekannt.

AMG CLA 45: King of Kompaktsportler

Mit dem Mercedes-AMG CLA 45 bringen die Stuttgarter 2019 die stärkste Ausbaustufe der kleinen Coupé-Baureihe an den Start. Aus einem 2,0-Liter-Turbo-Motor generiert der CLA 45 Fahrleistungen, die man sonst nur von Sportwagen kennt.

Unter der Haube steckt der stärkste Vierzylinder, der aktuell in Großserie gebaut wird. Der intern abgekürzte "M139"-Motor leistet zwischen 387 PS und 421 PS in der S-Version.

Der komplett neuentwickelte Vierzylinder bietet nicht nur Fahrleistungen auf Sportwagen-Niveau, er ist aktuell auch der stärkste Vierzylinder, der weltweit in einem Serienmodell implementiert ist.

Mehr Leistung als sein Vorgänger

Im Vergleich zum Vorgänger ist die Leistung um zehn Prozent gestiegen. Neben der Leistung hat AMG auch das Drehmoment und die Drehzahlkurve nach oben geschraubt: So bewegt sich das maximale Drehmoment zwischen 480 und 500 Newtonmeter.

Erst bei 7200 Umdrehungen pro Minute wird der Motor des Mercedes-AMG CLA 45 (2019) eingebremst. Während der bisherige Vierzylinder-Motor im Mercedes-Werk in Kölleda montiert wurde, setzt AMG das Turbo-Triebwerk zukünftig selbst in Affalterbach zusammen.

Dann übrigens auch nach dem Credo "one man, one engine", das bis Dato den größeren AMG-Motoren vorbehalten war.

Der Mercedes-AMG CLA 45 (2019) beschleunigt in der Standard-Variante dank perfekt agierender Achtgang-Doppelkupplung und sportlich ausgelegtem Allrad in 4,0 Sekunden auf Tempo 100.

Der AMG CLA 45 zeigt, was er hat

Wer das AMG Driver's-Package bestellt, schießt mit 270 Sachen vorwärts. Das Design des Über-Benz spiegelt seine Leistung wieder: Die Schürzen und die Schweller sind neu, gleiches gilt für den Kühlergrill.

Die weit ausgestellten Kotflügel strotzen nur so vor Kraft und bieten ausreichend Platz für eine neue Vorderachse mit größerer Spurweite. Auch im Interieur ist die Kraft des Mercedes-AMG CLA 45 (2019) auf Anhieb zu erkennen.

Reichlich Carbon versprüht einen sportlichen Charme. Die Schalensitze sind im Vergleich zum Vorgänger tiefer ausgeschnitten, das Lenkrad ist griffiger.

Leder und farblich abgesetzte Ziernähte machen den Auftritt perfekt. Der Marktstart ist für den Herbst 2019 geplant. Zu welchen Preisen ist noch nicht bekannt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';