MayMac Conor McGregor im Sparring ausgeknockt

17.07.2017

Conor McGregor verbleiben noch rund sechs Wochen, um sich für den Jahrhundertkampf gegen Floyd Mayweather in Form zu bringen.

MayMac: Conor McGregor wurde angeblich im Sparring für Floyd Mayweather ausgeknockt
Foto:  Unilad

Schenkt man Jessie Vargas Glauben, benötigt "The Notorious" jede Sekunde, ehe er am 26. August in Las Vegas in den Ring steigt.

Der ehemalige WBO-Weltergewicht-Champion behauptete gegenüber "Villainfy Media", dass im Box-Sparring ausgeknockt wurde:

"Er wurde bereits im Sparring ausgeknockt. Ich habe gehört, dass er MMA-Fighter Bradley Wheeler herausgefordert hat und dabei KO gegangen ist."

MayMac: Dazn zeigt den Boxkampf zwischen Conor McGregor und Floyd Mayweather in Deutschland im Livestream

Livestream: DAZN sichert sich Rechte für Mayweather vs. McGregor

Angesprochen auf die Frage, wen er im Duell zwischen McGregor und Mayweather vorne sehe, hatte der 28-Jährige eine eindeutige Antwort am Start:

"Ich freue mich darauf zu sehen, wie Floyd ihn in der sechsten oder siebten Runde ausknockt. Ich habe keine Zweifel.

Ich will sogar etwas Geld setzen. Es ist eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 99 Prozent."

Wie diverse Medien berichten, konzentriert sich McGregor aktuell ausschließlich auf seine Offensivtaktik und Striking, um einen der besten Defensivboxer unserer Zeit zu besiegen. 

Im Video unten kannst du dir einige Eindrücke von seiner Trainings-Routine holen.

Mehr MayMac:
Promo mit Mayweather: McGregor reagiert auf Rassismus-Vorwürfe
McGregors Anzug hatte eine geheime Botschaft für Floyd Mayweather

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.