wird geladen...
Ratgeber

Maulwürfe vertreiben: Diese Hausmittel helfen sofort

Wer in seinem Garten Probleme mit Maulwürfen hat, muss nicht gleich die Chemiekeule schwingen. Häufig lassen sich die Insektenfresser mit einfachen Hausmitteln vertreiben.

Maulwürfe vertreiben: Diese Hausmittel helfen sofort
Maulwürfe vertreiben: Diese Hausmittel helfen sofort iStock / Tramper2

Hobbygärtner verfluchen sie, dabei sind Maulwürfe im Grunde ziemlich nützliche Tiere: Sie fressen nämlich Schädlinge, beispielsweise Schnecken. Doch die kleinen Tierchen hinterlassen jede Menge Erdhügel, die die Schönheit eines Gartens ordentlich ruinieren können.

Wer sich vor lauter Frust dann auf die Jagd macht, um die Maulwürfe zu fangen oder gar zu töten, verstößt gegen das Bundesnaturschutzgesetz und die Bundesartenschutzverordnung. Die Konsequenz: eine hohe Geldstrafe. Davon ist demnach unbedingt abzuraten.

Maulwürfe vertreiben mit Geduld oder Chemie

Wie wird man die Maulwürfe also los? Eine Möglichkeit ist es, einfach abzuwarten – Maulwürfe werden in der Regel nämlich gerade mal drei Jahre alt. Wer diese Geduld nicht aufbringen kann, braucht Mittel und Wege, um die Insektenfresser zu vertreiben.

Nun kann man zu chemischen Bekämpfungsmitteln wie Buttersäure oder Karbid greifen – es gibt aber auch zahlreiche Hausmittel, mit denen Maulwürfe in die Flucht geschlagen werden können. Männersache, dass wir die besten davon vorstellen.

Maulwürfe vertreiben mit Molke und Buttermilch

Maulwürfe haben einen sehr gut ausgeprägten Geruchssinn – und manche Gerüche können sie gar nicht leiden. Dazu zählen etwa die von Molke und Buttermilch. Ein Gemisch aus beidem vertreibt Maulwürfe, ohne ihnen ernsthaftes Leid zuzufügen.

Zur Herstellung benötigt man etwa drei Viertelliter Molke und einen Viertelliter Buttermilch, die in einer großen Flasche gemischt werden. Dann trägt man bei allen Maulwurfshügeln die Erde von der Mitte nach außen ab, bis der Gang zu sehen ist.

In jeden Gang gießt man dann eine Tasse der Vertreibungsflüssigkeit und die Maulwürfe suchen vor dem für sie unangenehmen Geruch das Weite. Wem das zu aufwendig ist, der kann sich auch mit einem Gartenschlauch an die Arbeit machen.

Maulwürfe vertreiben mit einem Gartenschlauch

Dafür hält man einfach mit dem Wasserstrahl so lange auf den Maulwurfshügel drauf, bis dieser eingeebnet ist. So versperrt man dem Maulwurf den Ausgang nach oben und zudem sickert Wasser in den Gang hinein, wodurch dieser zum Teil unbegehbar wird.

Laut einem Bericht von ungeziefer-loswerden.de muss man die Gartenschlauch-Behandlung lediglich des Öfteren wiederholen, damit sich das Tier ein stressfreieres Revier sucht. Auf die Nerven gehen kann man Maulwürfen ansonsten auch mit dem Flaschentrick.

Maulwürfe vertreiben mit dem Flaschentrick

Um den Flaschentrick anzuwenden, muss man zunächst mit einem Glasschneider den Boden mehrerer Glasflaschen entfernen. Dann gräbt man die Flaschen mit der abgeschnittenen Seite nach unten an verschiedenen Stellen im Garten in die Erde.

Die Flaschenhälse müssen jedoch noch so weit aus dem Boden herausragen, dass bei Wind Melodien darauf geblasen werden können. Maulwürfe macht der Sound, der dabei entsteht, wahnsinnig – und die Ruhestörung sorgt dafür, dass sich die Tiere verziehen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';