wird geladen...
Drinks-Update

Kümmel, Brand und Bitter: 5 außergewöhnliche Männer-Cocktails

Alkohol –  verantwortlich genossen – macht Spaß. Und bei den vielen Marken und Herstellungsweisen von Alkohol, die man dann ja auch noch zu abgefahrenen Cocktails kombinieren kann, sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Spooky Kuemmerling
Cocktail mit Kuemmerling Henkell & Co. Sektkellerei KG

Jenseits des Gewöhnlichen

Männersache hat sich im Spirituosenland umgeschaut und präsentiert fünf außergewöhnliche Cocktails, mit denen man(n) Gaumen und Gäste auf jeden Fall beeindrucken wird.

Dämmertörn

Fürst Bismarck Dämmertörn
Dämmertörn: Knallige Farben dank Cranberries Henkell & Co. Sektkellerei KG

Einen Korn muss man keinesfalls immer nur pur genießen – es lassen sich auch hervorragende Longdrinks damit kreieren.

Wenn sich die Sonne blutrot dem Horizont zuneigt, wird es Zeit, diesen Farbton auch im Abendgetränk zu spiegeln. Der Dämmertörn schafft es, dieses Feuer einzufangen.

Zubereitung: Eis in ein Longdrinkglas füllen, danach 4 cl Fürst Bismarck und 2 cl Grapefruitsaft zugeben und mit Cranberrysaft aufgießen.

Morning Glory Fizz

Morning Glory Fizz
Der Morning Glory Fizz in all seiner Glorie. iStock / Vershinin

Trotz seines Namens wird diese Fizz dann wohl doch hauptsächlich am Abend konsumiert. Seiner Spritzigkeit tut das allerdings keinen Abbruch.

Die Kombination aus klassischem Scotch mit Zitrone und Limette, abgerundet durch einen Schuss Absinth ist eine Kombination, die unabhängig von der Tageszeit einfach frisch und lecker schmeckt.

Zubereitung: 6 cl Scotch Whisky, 1,5 cl Limettensaft, 1,5 cl Zitronensaft, 2 cl Zucker und drei kleine Spritzer (Dashes) Absinth und 1 Eiweiß in einen Shaker geben und lange und intensiv mixen. Danach in ein gekühltes Fizz- oder Highball-Glas geben und mit einem Schuss Soda finalisieren.

Helbing Basil Smash

Helbing Basil Smash
Kümmel und Basilikum: Der Helbing Basil Smash. Borco-Marken-Import Matthiesen GmbH & Co. KG

Wenn man zu wenig Bier trinkt, leidet man an akuter Unterhopfung. Und bei zu wenig Kümmel? Ist man unterkümmelt. Dagegen muss natürlich etwas unternommen werden.

Heraus kommt ein Getränk mit Kümmel und Basilikum. Guten Appetit, möchte man da sagen. Ist das wirklich noch ein Cocktail oder schon eine vollwertige Mahlzeit?

Zutaten: 40 ml Helbing Kümmel, eine Handvoll Basilikumblätter (mit Stielen!), eine halbe Zitrone, 10-20 ml Zuckersirup und Eiswürfel.

Zubereitung: Zitronensaft, Basilikum und den Zuckersirup in einen Shaker geben und mit einem Stößel bearbeiten. Danach den Helbing Kümmel hinzugeben und mit Eiswürfeln auffüllen. Jetzt etwa 15 mal kräftig shaken und in ein mit Eiswürfeln befülltes Longdrinkglas geben. Mit Basilikum blättern am Stiel garnieren und servieren.

Spooky Kuemmerling

Spooky Kuemmerling
Der Spooky Kuemmerling ist ein echter Hingucker. Henkell & Co. Sektkellerei KG

Halloween ist zwar vorüber, aber dieser Shot sieht trotzdem verwunschen und einfach interessant aus. Mit ihm beginnt der Spaß schon beim reinen Anschauen.

Grüner Bananenlikör ist ein echter Eyecatcher und passt mit seinen ausgewogenen Kräutern und Gewürzen ganz hervorragend zum klassischen Kuemmerling-Halbbitter.

Zubereitung: Die gut gekühlten Zutaten mit einem Löffel langsam in ein Shotglas geben. Ganz wichtig: Nicht mischen! Zuerst den Bananen-Likör einlassen, dann den Kuemmerling. So entsteht dieser optisch unverwechselbare Cocktail.

Espresso-Martini

Espresso-Martini
Alkohol mit Kaffee: Espresso-Martini. iStock / VeselovaElena

Was fehlt jetzt noch? Richtig, die Mischung aus Alkohol mit Kaffee. Damit das Herz nicht unterfordert wird, mixen wir beim Espresso-Martini – wer hätte es gedacht? – Espresso mit Martini.

Wahrscheinlich hat sich diesen Mix jemand ausgedacht, der eine feine Mahlzeit mit einem leckeren Martini krönen und gleichzeitig verhindern wollte, ins Verdauungskoma zu fallen.

Zubereitung: Den Espresso separat aufbrühen und erkalten lassen. Auf einem Unterteller ein wenig Eierlikör verteilen und das Cocktailglas kopfüber in diese Pfütze stellen. Den so präparierten Glasrand auf einen weiteren Teller mit einer Schicht Kristallzucker eintauchen.

Nun den kalten Espresso (ca. 25 ml) zusammen mit 25 ml Martini und 25 ml Kaffeelikör (zum Beispiel Baileys) und zwei bis drei Eiswürfeln in einen Shaker geben und lange und kräftig schütteln. Cocktail ins Glas füllen und nach Belieben mit Amarettini oder auch Kaffeebohnen dekorieren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';