Gesundheit als neue Droge Khalil Rafiti: Heroin-Junkie wird zum Multimillionär

Redaktion Männersache 12.02.2018

Die Drogen-Abhängigkeit hätte ihn fast umgebracht - mehrmals. Khalil Rafati war obdachlos, wog nur noch 48 Kilo. Inzwischen ist er ein Milliarden schwerer Business Mogul. Das ist seine Geschichte.

Khalil Rafiti: Heroin-Junkie wird zum Multimillionär
Foto:  instagram/iforgottodiebook

Zwei Mal sprang der 46-Jährige dem Heroin-Tod von der Schippe. 2001 verpasste Rafati sich bei einer Party in Malibu bewusst eine Heroin-Überdosis. Doch es war nicht das Ende - die Party wurde gestürmt. Er landete hinter Gittern. Danach in der Psychatrie. Hier endete seine Drogen-Karriere.

Mehr: Obdachloser baut Geheim-Bunker in Tunnel unter New York

 

Von der Heroin-Überdosis zum superreichen Smoothie-King


Nachdem er den Absprung von Heroin geschafft hatte, wollte Rafati anderen dabei helfen. So entstand sein Haus für Ex-Abhängige und der Grundstein seines Erfolgs. Seine neue Droge: Gesundheit.

Mehr: Unglaublich! Obdachloser verwandelt sich in Dressmen

Statt Spritzen bot er Säfte aus Superfoods an. Seine Smoothie-Bar wurde zum Mekka Hollywoods. Inzwischen hat der einstige Junkie in 13 Jahren ein Imperium aus Saftläden aufgebaut und lebt das Leben der Reichen, Schönen und Gesunden.

Mehr Artikel zum Thema:
Zitteraal killt Monster-Krokodil mit 600-Volt-Stromstößen
Dieser Redneck grillt Bacon mit dem Sturmgewehr 
 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.