Drinks-Update

Johnnie Walker bald in neuer Flasche aus Papier

Aah, ein guter Whiskey ist doch am Abend, wenn man vor dem Kamin Platz genommen hat, genau das richtige. Schatz, reichst du mir mal die ... Papierflasche?

Whisky in Papierflasche
Johnnie Walker Black Label: Whiskey in Papierflasche Foto: Diageo Deutschland

Alkohol aus Papierflaschen

Schon mal von Diageo gehört? Nein? Macht nichts, ist ja nur der weltweit größte Hersteller von Spirituosen. Wie beispielsweise Johnnie Walker.

Jetzt hat sich das Unternehmen etwas ausgedacht: Um den weltweit produzierten Müll möglichst zu reduzieren, kehren sie vor ihrer eigenen Haustür und basteln fleißig an der Herstellung der ersten voll kompostierbaren Flasche mit alkoholischem Inhalt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Johnnie Walker kommt, der Müll geht

Und sie greifen sich zur Demonstration nicht irgendein Produkt aus ihren Regalen, sondern steigen gleich mal mit einer der bekanntesten Whiskeymarken überhaupt ein: Johnnie Walker.

Diesen Blend gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Reifegraden. Am bekanntesten ist sicherlich Johnnie Walker Red Label. Daneben gibt es dann auch noch Blue, Green und Black Label sowie Double Black und Gold Label.

Nachhaltige Verpackungen

Natürlich prangen all die farblich unterschiedlichen Label auf einer Glasflasche. Das soll sich zukünftig ändern. Bereits im Jahr 2021 möchte der Spirituosenkonzern sein erstes Produkt, Johnnie Walker Black Label, in einer Flasche aus Papier präsentieren.

Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen ist, Diageo eine Partnerschaft mit dem Venture-Management-Unternehmen Pilote Lite eingegangen und hat mit diesem die gemeinsame Gründung von Pulpex Limited, einem neuen Unternehmen für nachhaltige Verpackungstechnologie, vorangetrieben.

Umwelt und Lebensmittelstandards

Und so könnte ab nächstem Jahr neben der guten alten Glasflasche auch eine aus Papier in der hauseigenen Bar stehen, die, nachdem der letzte Tropfen daraus konsumiert wurde, nicht ins Altglas, sondern ins Altpapier wandert.

Die gerade als Prototyp entstehende Flasche wird auf der einen Seite aus nachhaltig gewonnenem Zellstoff hergestellt, zugleich aber auch allen lebensmittelechten Standards entsprechen.

Darauf ein geistiges Getränk! Prost!