Bewirb dich jetzt Japans Porno-Industrie sucht dringend männliche Darsteller

Redaktion Männersache 08.01.2018
Die japanische Pornoindustrie sucht dringend männliche Darsteller
© FHM

Hast du jemals daran gedacht, als Pornodarsteller zu arbeiten? Natürlich hast du.

Viel Geld dafür zu kassieren, eine Menge Sex mit hübschen Frauen zu haben, ist der Stoff aus dem testosteronschwangere Träume gemacht sind.

Danke eines beunruhigenden Missverhältnisses zwischen Männer und Frauen in der japanischen Porno-Industrie könnte aus deinem Wunsch bald Wirklichkeit werden.

Bradley Charvet plant, in London ein Blowjob-Cafe mit Sex-Robotern zu eröffnen.

Blowjob-Cafe mit Sex-Robotern in London geplant

70 Männer auf 10.000 Frauen

Wie "New Your Daily News" berichtet, kommen im Land der aufgehenden Sonne lediglich 70 männliche Darsteller auf 10.000 weibliche.

Deshalb seien die Produzenten händeringend auf der Suche nach maskulinen Mimen.

"Die Anzahl der männlichen Pornostars in Japan ist geringer als die bengalischer Tiger. Bei monatlich 4.000 produzierten Filmen ist die Menge an männlichen Darstellern schlicht und ergreifend zu gering", heißt es in dem Artikel.

Wie akut der Mangel zu sein scheint, verrät ein Blick auf die nackten Zahlen.

Online-Piraten haben einen Weg gefunden Pornos auf YouTube zu hosten

Tausende Pornos bei YouTube aufgetaucht

21 Filme pro Woche

Shimiken – der ungekrönte König der japanischen Pornoindustrie und angeblich Sex mit über 7.500 Frauen schwer – dreht laut eigener Aussage aktuell 21 Filme die Woche!

Wegen dieses enormen Pensums schlug er nun Alarm und forderte motivierte Fleischtanz-Fetischisten auf, sich auch einmal vor der Kamera zu versuchen, um ihn zu entlasten.

Solltest du also Interesse an einer Schmuddel-Karriere in Fernost haben, stehen die Chancen dafür aktuell offenbar besser denn je.

Mehr zum Thema:
Diese Pornos bringen Frauen in Rekordzeit zum Orgasmus
Bei diesen Pornos kommen Männer am schnellsten

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.