Ran an den Speck 13 unglaubliche Dinge, die Du schon immer über Pornhub wissen wolltest

Michael | Männersache 26.06.2018

Pornhub hilft triebgesteuerten Individuen schon seit geraumer Zeit mit videogestützter Stimulationsdienstleistung. Dennoch gibt es Sachen, die kaum über diese Plattform bekannt sind. Hier sind die 13 interessantesten Fakten.

13 interessantesten Fakten zu Pornhub
Foto:  Pornhub

1. Pornhub is King
Pornhub ist die größte Streaming-Plattform für Porno weltweit. Täglich besuchen etwa 115 Millionen User die Website und generieren dabei 3 Milliarden Ad Impressions. Es gibt 15 Terabyte hochgeladenen Content, der von über 1000 Angestellten in sieben Büros weltweit betreut wird.

2. Pornhub rettet die Welt
Pornhub ist groß in Sachen Charity. Der Blog "Pornhub Cares" listet auf, wie der Besuch der Seite dabei hilft, diverse Projekte zu unterstützen. So wurde bereits für Pandabären gespendet, 34 Millionen Dollar gingen in die Forschung gegen Brustkrebs und es wurden bereits 15.473 Bäume gepflanzt.

3. Reibung erzeugt Wärme. Wärme ist Energie
Trieb trifft Technik: Pornhub hat versucht, die kinetische Energie, die beim Masturbieren entsteht, mit einem kleinen Gerät am Handgelenk, sehr treffend "Wank Band" genannt, einzufangen. Es kam nie über den Beta-Status hinaus, aber die Idee ist doch brillant, oder?

4. Quotenkiller GoT und Superbowl
Trafficeinbußen mag kein Seitenbetreiber. Die größten Quotenkiller für Pornhub waren in jüngerer Vergangenheit die dritte Staffel von Game of Thrones und das Superbowl-Finale. Während GoT für 4,5 Prozent Abfall vom Durchschnitt verantwortlich war, killte der Superbowl gleich mal 27 Prozent, war also für über ein Viertel weniger Traffic verantwortlich.

Pornhub

5. Porno rund um den Mond
2016 hat Pornhub 3.100 Petabytes Daten gestreamt. Das sind über drei Milliarden Gigabyte, oder 99 Gigabyte pro Sekunde. Mit dieser Datenmenge hätte man etwa 194 Millionen USB-Sticks befüllen können. Eine Kette dieser Sticks hätte einmal um den Mond gereicht.

6. 100 Milliarden Videos in einem Jahr
Im Jahr 2016 wurden insgesamt 91,980,225,000 Videos auf Pornhub gestreamt. Es gilt zu berücksichtigen, dass im gleichen Zeitraum 7,432,663,275 Menschen auf der Erde lebten. Das macht 12,3 Videos für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind.

7. Blümchen-Sex war gestern
Pornhub bietet auch Wissenschaft. In einem weiteren Blog werden die eingegebenen Suchwörter gelistet und analysiert. Offensichtlich gibt es sehr spezielle Vorlieben und Interessen unter den Usern. Fidget-Spinner-Pornos waren 2016 stark im Kommen. Wer hätte das gedacht?

8. Sex gut. Krankheiten weniger. Pornhub hilft
Pornhub kümmert sich um die sexuelle Aufklärung. Sexuell übertragene Krankheiten sind – zumindest in den USA – wieder stark auf dem Vormarsch. Pornhub verweist deswegen auf Aufklärungsseiten wie das "Sexual Wellness Center".

Diese Begriffe suchen Deutsche auf PornHub

Diese Begriffe suchen NUR die Deutschen auf PornHub

9. Schnüffelnasen bleiben draußen
Das Recht auf Privatheit ist nicht nur bei schlüpfrigem Content eine gute Sache. Als der US-Kongress 2017 Einblick in quasi alle User-Daten aller Zeiten haben wollte, stellte Pornhub seine Seiten komplett auf HTTPS um. Mit der damit einhergehenden Verschlüsselung konnten die datengierigen Politiker erfolgreich ausgebremst werden.

10. Das mit dem Sponsoring ist so eine Sache...
Pornhub unterstützt auch College-Sport. Die Rutherford Raiders, die Fußball-Mannschaft der University of Kent, wurde finanziell unterstützt. Im Gegenzug druckte sie kleine Pornhub-Logos auf ihre Trikots. Als die Uni-Leitung das mitbekam, war das Sponsoring allerdings schnell wieder vorbei.

11. Die Umfrage des Jahres: "Boobs vs. Butts"
Was bevorzugen die Amerikaner an ihren Mädels: Ordentlich Holz vor der Hütte oder einen prächtigen Schinken? Auch diese Frage wurde von Pornhub ein für alle Mal durch die Umfrage "Boobs vs. Butts" geklärt. Mit überragender Mehrheit entschied sich naughty America für den weiblichen Allerwertesten (siehe Landkarte, aufgeteilt nach Bundesstaaten).

Pornhub

12. Besser als Zirkeltraining – Das Pornhub-Fitnessprogramm
Pornhub hat eine eigene Fitnesssparte für seine Besucher. Als erstes sexbasiertes Trainingsprogramm eignet sich "Bang.fit", um das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Anregender kann man seine Kalorien wohl nicht verbrennen.

13. Pornhub für Blinde?
Zwangsläufig basiert Pornhub auf optische Stimulation. Aber Pornhub hat auch eine Lösung für Blinde und sehgestörte Besucher im Programm. Dabei wird die im Video ablaufende Action von professionellen Sprechern quasi als Hörspiel aufbereitet. Jede Szene wird in expliziter Deutlichkeit und Genauigkeit beschrieben.

Weitere sexy Themen:
SM-Studie: In diesen Bundesländern wird am meisten gefesselt
Das sind verrücktesten Sex-Studien des Jahres

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.