Viral

Irre TikTok-Aktion: Drohne lässt Geld regnen - Kind wird schwer verletzt!

Ein TikToker löste in einem Züricher Park Chaos aus, indem er per Drohne Geld vom Himmel regnen ließ. Alle Infos!

Geldregen, TikTok-Logo
TikToker sorgt für Geldregen in Zürich (Symbolbild) Foto: iStock / ivansmuk ; IMAGO / Silas Stein (Collage: Männersache)
Auf Pinterest merken

In Zürich kam es am Samstag (11.5.2024) zu schweren Tumulten, nachdem TikToker "Oracle" Geld per Drohne vom Himmel regnen ließ.

Auch interessant:

Die Aktion kündigte er auf der sozialen Plattform an und Hunderte von Menschen folgten seinem Aufruf, auf die "Chinawiese" am Ufer des Zürichsees zu kommen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

12-Jähriger mit "spitzem Gegenstand" verletzt

Insgesamt 24.000 Franken (ca. 24.500 Euro) wollte der Influencer laut einem Bericht der "Bild" eigenen Angaben zufolge in 10er-Scheinen über der Wiese ablassen.

"Kurz vor 20 Uhr hatte ein privater Veranstalter eine Drohne mit einem Geldsack über dem Park aufsteigen lassen, um das Geld auf den Park fallen zu lassen", wird die Kantonspolizei Zürich zitiert.

Beim darauffolgenden Versuch, möglichst viele der Geldscheine einzusammeln, wurde ein zwölfjähriger Junge "mit einem spitzen Gegenstand schwer verletzt". Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie's ihm geht, ist unklar.

Aktion mit möglichen Konsequenzen

Aktuell wird angeblich nach Zeug:innen des Vorfalls gesucht, die Staatsanwaltschaft soll die Ermittlungen aufgenommen haben.

Weitere spannende Themen:

Für "Oracle", der stets eine goldene Maske trägt, könnte die Geldregen-Aktion ebenfalls ein Nachspiel haben, denn sie war laut "Bild" nicht genehmigt.

Wer genau hinter dem Mann steckt, wer die Drohne und das Geld organisiert, ob dieses wirklich echt war etc. - alles unklar. Eventuell kommen in den nächsten Tagen ja weitere Informationen ans Licht!

Schon gewusst? Artikel von Männersache gibt's jetzt auch via WhatsApp - hier klicken!

*Affiliate Link