wird geladen...
Ratgeber

Hausmittel gegen Warzen: So kannst du Warzen behandeln

Männersache verrät dir die besten Hausmittel gegen Warzen, denn diese sind nicht nur unschön, sie verursachen im Zweifel auch Schmerzen oder Juckreiz.

Hausmittel gegen Warzen: So kannst du Warzen behandeln
Hausmittel gegen Warzen iStock / PeterTG

Hausmittel gegen Warzen

Niemand ist davor gefeit, Warzen zu bekommen. In jedem Alter kann es passieren, dass du von den hässlichen Hautveränderungen heimgesucht wirst. Dabei gibt es etliche Warzenarten, denen in den meisten Fällen eine Infektion mit humanen Papilloviren zugrunde liegt.

Heißt: Warzen entstehen in der Regel, weil der entsprechende Erreger über direkten Hautkontakt übertragen wird – und das geht schnell, weil fast jeder irgendwo Warzen hat und die Ansteckungsgefahr entsprechend groß ist. Doch wie wird man die Warzen wieder los?

Apfelessig

Apfelessig ist eine wahre Wunderwaffe gegen alles Mögliche, beispielsweise Pickel. Auch Warzen lassen sich damit bekämpfen, weil Apfelessig durch seine Säurehaltigkeit die Haut aufweicht. Nach einer intensiven Behandlung mit Apfelessig lassen sich Warzen einfach abtragen.

Zur Behandlung einen Wattebausch in Apfelessig tauchen, den Wattebausch mit einem Pflaster an der Warze befestigen und beides sowohl morgens als auch abends auswechseln. Das Ganze dann täglich für mehrere Wochen durchziehen, bis die Warze schwarz wird und abfällt.

Zitronensaft

Auch Zitronensaft ist ein hervorragendes Hausmittel gegen diverse Leiden, so auch gegen Warzen. Wieder ist es die enthaltene Säure, die den Viren den Garaus macht. Dazu jeden Tag die Warze mit einer frischen Zitronenscheibe einreiben, auch wenn keine schnellen Erfolge zu erwarten sind.

Knoblauch

Knoblauch wirkt antibakteriell, antimykotisch und antiviral, weshalb sich die Pflanzenart wunderbar als Hausmittel gegen Warzen eignet. Zur Anwendung zweimal pro Tag für eine Woche eine Knoblauchzehe zerdrücken, auf die Warze auftragen, befestigen und für rund 20 Minuten einwirken lassen.

Aloe Vera

Die Pflanze Aloe Vera ist für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt und kann ebenfalls bei der Entfernung von Warzen helfen. Dazu etwas Gel aus einem frischen Aloe-Vera-Blatt entnehmen und mit einem Wattebausch zweimal täglich für rund zwei Wochen auftragen.

Backpulver

Backpulver ist ein echter Tausendsassa und in den unterschiedlichsten Bereichen hilfreich. Gegen Warzen kann es aufgrund seiner antiseptischen und entzündungshemmenden Wirkung eingesetzt werden. Zur Anwendung am besten mit Essig zu einer Paste vermischen.

Diese dann zweimal täglich – morgens und abends – auftragen, fixieren, für etwa 20 Minuten einwirken lassen und danach mit lauwarmem Wasser abwaschen. Auch dieses Prozedere einfach so lange wiederholen, bis sich die Warze in Luft aufgelöst hat.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';