Stars

Ex-Oasis-Rockstar Noel Gallagher: Lebenslanges China-Verbot!

Noel Gallagher hat enthüllt, dass er aus China verbannt ist und das Land ihn als "Feind des Volkes" betrachtet.

Noel Gallagher
Noel Gallagher Foto: Getty Images/ Laurence Griffiths
Auf Pinterest merken

Der Oasis-Star erklärte, dass er vor etwa 20 Jahren einen Brief von der chinesischen Regierung erhielt, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass er nicht in das Land einreisen dürfe, weil er bei einem tibetischen Freiheitskonzert in New York aufgetreten sei.

Auch interessant:

Noel Gallagher sagte, er habe den Brief erhalten, weil chinesische Beamte befürchteten, er würde "pro-tibetischen Blödsinn von sich geben", aber er betonte, dass dies nicht der Fall gewesen sei, weil "er sich gar nicht für Tibet interessiert".

Tibet liegt auf der Nordseite des Himalaya und ist ein abgelegenes buddhistisches Gebiet, das seit dem 13. Jahrhundert als autonome Region Chinas regiert wird.

Lebenslanges China-Verbot für Oasis-Legende Noel Gallagher

Wie der Daily Star berichtet, sagte Gallagher: "Ich habe irgendwo einen Brief vom Innenminister, in dem steht: 'Du bist ein Feind des Volkes' oder so ähnlich. Der Rest [von Oasis] wurde mit offenen Armen empfangen."

Gallagher, 55, verriet auch, dass er nur deshalb am Freiheitskonzert teilnahm, weil niemand sonst von Oasis es wollte.

"Oasis waren zu der Zeit auf Tour und es war ein freier Tag und Oasis wurde gefragt, ob sie es machen wollen und niemand sonst wollte es machen, also dachte ich mir, ich mache es", erzählte er.

"Ich bin vor 50.000 Leuten auf die Bühne gegangen und als ich rausging, dachte ich: 'Warum habe ich zugestimmt, das zu machen? Ich bin ja nicht mal der Sänger'."

Der Leadsänger von Oasis war bis zu deren Auflösung Noels Bruder Liam Gallagher. Nach einem Streit zwischen den beiden Brüdern trennte sich die Band im Jahr 2009. Viele Fans der Gruppe hoffen bis heute vergeblich auf eine Reunion.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.