Reise-Update

Diese 5 Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf sind ein Muss

Düsseldorfs Sehenswürdigkeiten reichen von "Wow!" über "lecker" bis hin zu "Echt jetzt?!". Hier sind unsere fünf Top-Tips für deinen Tag in der NRW-Landeshauptstadt.

Düsseldorf – zwischen schick und cool
Düsseldorf – zwischen schick und cool Foto: iStock / saiko3p

Diese Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf sind ein Muss

In Düsseldorf kann man richtig viel Geld ausgeben – muss man aber nicht. Denn die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens kann mehr als Schickimicki. Wobei der Schickimicki auf jeden Fall mehrere Blicke wert ist!

Unsere Top 5 in Düsseldorf

1. Medienhafen: Home of Architecture

Der Medienhafen in Düsseldorf – auch abends ein Highlight Foto: iStock / jotily

Wer ein Auge für außergewöhnliche Architektur hat, für den ist der Medienhafen in Düsseldorf ein Muss. Vom Stadttor bis zum Neuen Zollhof, den krummen Bauten von Architekt Frank O. Gehry, kommt man hier aus dem Staunen kaum heraus. 
Wie passend, dass der Rheinturm, Düsseldorfs Wahrzeichen und wohl bekannteste Sehenswürdigkeit, den Eingang zum Medienhafen markiert. Der 240 Meter hohe Fernsehturm ist der perfekte Türsteher.
Doch nicht nur gucken kann man hier. Im Medienhafen gibt's Kunst und Kultur sowie schicke Restaurants, Bars und Clubs. 

Adresse: Am Handelshafen, 40221 Düsseldorf

2. Königsallee: Wenn der Geldbeutel zweimal klingelt…

Wunderschön und teuer: die Königsallee Foto: iStock / saiko3p

In der Königsallee, kurz Kö genannt, zeigt sich Düsseldorf vermutlich von seiner klischeehaftesten Seite: reich, reicher, am reichsten. 
Chanel, Gucci, Massimo Dutti, Prada – die Designerläden auf der Luxuseinkaufsmeile sind nur etwas für prall gefüllte Geldbeutel. 
Wer aber mit offenen Augen durch die Königsallee schlendert, der entdeckt fernab vom Window Shopping auch coole Architektur

3. Düsseldorfer Altstadt: Chillen an der Rheinuferpromenade

Schlendern und trinken in der Düsseldorfer Altstadt Foto: iStock / benedek

Rund 260 Kneipen auf einem halben Quadratkilometer Platz? Kein Wunder, dass die Düsseldorfer Altstadt den Spitznamen "längste Theke der Welt" trägt. 
Ihr Herz ist die Bolkerstraße und genau dorthin sollte es dich auf jeden Fall verschlagen, wenn du in Düsseldorf bist. 

Die Rheinuferpromenade: Hot-Spot für Sonnenanbeter Foto: iStock / We-Ge

Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Düsseldorfer Altstadt ist die Rheinuferpromenade, die den Medienhafen mit der Altstadt verbindet. Dort kann man sich niederlassen und die wunderschöne Aussicht auf das Wasser genießen. 
Wer danach noch in Schlenderlaune ist, sollte unbedingt am Carlsplatz vorbeischauen. Das ist der älteste, noch betriebene Marktplatz in Düsseldorf, wo man von Obst und Gemüse bis hin zu Gewürzen, Fisch und Fleisch alles findet. Montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr kann man hier nach Lust und Laune zugreifen. 

4. Flingern: Hipster-Viertel mit dem besten Kuchen der Stadt

Wie angekündigt: Düsseldorf kann nicht nur schick, Düsseldorf kann auch cool. Das Hipster-Viertel Flingern mausert sich mehr und mehr zur echten Sehenswürdigkeit. Einfach, weil es hier noch ein wenig kerniger zugeht als im Rest der Rheinstadt – inklusive cooler Graffitis an den Hausmauern. 
In Flingern dreht sich alles um Individualität. Kleine Boutiquen, handgemahlener Kaffee und selbstgebackene Kuchen wohin das Auge blickt. 
Apropos Kuchen: Wer in Flingern ist, sollte ins Café Hüftgold gehen. Unter dem Slogan "Genuss ohne Reue" serviert Besitzerin Patricia selbstgemachte Kuchen und andere Leckereien. 
Wichtig zu wissen: Reservierungen und Kartenzahlung nicht möglich.  

Adresse: Ackerstraße 113, 40233 Düsseldorf Flingern 

5. Männersache-Tipp: Classic Remise für Oldtimer-Liebhaber

Oldtimer, wohin das Auge blickt in der Classic Remise Düsseldorf Foto: Presse Classic Remise Düsseldorf

Wer wie Heimwerkerkönig Tim Allen ein echter Auto-Freak ist, dessen Herz schaltet in der Classic Remise Düsseldorf in den sechsten Gang. 
Das Oldtimer-Zentrum liegt in einem restaurierten Ringlokschuppen und präsentiert auf 19.000 Quadratmetern rund 300 Oldtimer. Der Eintritt ist kostenlos
Das Besondere: Die Classic Remise Düsseldorf ist kein klassisches Museum. Fast alle Autos, die dort ausgestellt sind, können auch gekauft werden – wenn man nicht vorher schon sein ganzes Geld in der Königsallee ausgegeben hat, versteht sich…

Weiterlesen: