Auto-Update

DIESE Politiker fahren die klimaschädlichsten Dienstautos

Guten Morgen Bundesregierung, bitte Ruhe jetzt im Plenarsaal, wir beginnen mit der Vergabe eures Umweltzeugnisses. Manche von euch werden wohl sitzenbleiben.

Dienstwagen der Regierung
Dienstwagen der Regierung: Oberes CO2-Limit gerissen Foto: IMAGO / Christian Schroedter
Auf Pinterest merken

Schadstoffausstoßobergrenze

Wie so vieles in der EU ist auch geregelt, wie hoch der CO2-Flottengrenzwert für Automobil-Hersteller sein darf. Es sind 95 Gramm pro gefahrenem Kilometer.

Das scheint offensichtlich nicht für Dienstfahrzeuge der Bundesregierung zu gelten. Jedenfalls nicht für alle. Kanzleramtsminister Helge Braun von der CDU lässt sich in einem BMW 730Ld durch die Gegend fahren, der 150 Gramm ausstößt, wie ntv berichtet.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Braun und Klöckner versagen

Noch heftiger treibt es Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Ihr Audi A8 L 50 TDI Quattro kommt auf satte 191 Gramm. Vordergründig eingehalten wird der Grenzwert hingegen von CDU-Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, SPD-Justizministerin Christine Lambrecht und SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil, deren Audi A8 jeweils 66 Gramm pro Kilometer in die Landschaft pusten.

Bei Verkehrsminister Andreas Scheuer von der CSU sind es über seinen BMW 745 nur 60 Gramm. SPD-Umweltministerin Svenja Schulze hat auch ein solches Modell, allerdings mit einem modifizierten Motor, der lediglich 52 Gramm ausstößt. Sie ist auch das einzige Mitglied der Bundesregierung, die zusätzlich ein reines Elektroauto, einen Mercedes EQC 400, fährt.

Realer Ausstoß wohl noch höher

Also alles gar nicht so wild? Mitnichten. Die stellvertretende Geschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe (DUH) Barbara Metz sagt gegenüber dem Tagesspiegel: "In unseren Dienstwagenumfragen zeigen wir jedes Jahr: Die Emissionen der Dienstwagen im Realbetrieb sind bei Verbrennerfahrzeugen wesentlich höher und damit gleichzeitig auch die CO2-Emissionen."

Übrigens: Angela Merkel, Olaf Scholz, Horst Seehofer, Heiko Maas und Annegret Kramp-Karrenbauer können sich auf Wunsch auch in gepanzerten Dienstwagen kutschieren lassen. Durch deren zwangsläufig höheres Gewicht ist dann allerdings endgültig Game over an der Schadstoff-Front. Die Dickhäuter des Fuhrparks bringen es auf bis zu 421 Gramm CO2. Pro Kilometer.