Dets Schätzchen Königsklasse Sportwagen:Der 1995er Mazda MX5 NA

08.06.2017
Auto-Experte Det Müller schreibt exklusiv für Männersache

Königsklasse Sportwagen. Mein Favorit: Der 1995er Mazda MX-5 NA. Die Kiste ist ein Roadster der allerersten Güte – wer Spaß ohne Kapuze haben will, kommt nicht um ihn herum. Dieser Klassiker spielt optisch in der ersten Liga – bei Damen beliebt und bei den Herren vollgepackt mit Emotionen.

Klappscheinwerfer mit Fahrspaß

Der Zweisitzer feuert euch mit 90 PS (alternativ 130 PS) durch die Gegend. 1,6 Liter Hubraum gibt es standesgemäß frei Haus und das alles bei einem Gewicht von knapp einer Tonne. Kurz gesagt: Die Kiste ist vielleicht nicht der Chef auf der linken Spur, bringt aber eine ordentliche Portion Fahrspaß mit. Knackiges Fahrverhalten, knackige Schaltwege und Klappscheinwerfer spendiert Mazda oben drauf – die Stilfrage besteht ihr so ohne Weiteres.

Golf 2 tritt gegen Dodge Challenger im Drag Race an

Drag Race: VW Golf 2 zersägt Dodge Challenger

Robust, stabil und scharf im Profil

Die Motoren aus dem Hause Mazda sind standfest, ausgereift und die dazugehörige Karosserie eigenwillig formschön – und das nicht erst, seitdem sich Ford aus dem Unternehmen verabschiedet hat.

Auch in Sachen Stabilität muss sich dieses Straßen-Go-Kart nicht verstecken. Die hochwertige Verarbeitung und die Liebe zum Detail machen hier besonders Spaß. Mazda liefert euch hier das einmalige Roadsterfeeling mit offenem Dach – was will man da noch mehr?

Det Müller von Grip: Seine Kaufberatung für den Mazda MX5 NA kann Gold wert sein
© Det Müller

Handanlegen – und zwar ans Schwellerende

Und jetzt mal zu den unschönen Fakten: Wenn ihr den Wagen gebraucht vor der Nase habt, dann solltet ihr natürlich immer ein Model vorziehen, das nicht getunt wurde – die sind von manch einem Vorbesitzern verheizt worden.

Als nächstes wandert eure Hand runter zur Hinterachse: Das Schwellerende kassiert gerne mal einen Wassereinbruch – was zwangsläufig passiert, wenn die Abläufe dicht sind.

Einhergehend damit kontrolliert ihr das Verdeck mit Adleraugen. Ist beides im grünen Bereich und es handelt sich um ein unverbasteltes Exemplar, lautet die Devise: Zugreifen!

Mazda MX 5 NA von 1995: Det Müller weiß, worauf beim Kauf zu achten ist
© Det Müller

Lage auf dem Gebrauchtwagenmarkt

Auf dem Markt legt ihr für einen Gebrauchten um die 6.000 Euro hin. Ausreißer auf der Preisskala nach oben und unten inbegriffen. Für den Betrag solltet ihr aber einen Schlitten mit 100.000 bis 150.000 Kilometern auf der Uhr bekommen. Achtung: Alle 90.000 Kilometer muss der Zahnriemen gewechselt werden, immerhin gibt es dafür keine Jahresbegrenzung.

Als Tipp solltet ihr Dreifaltigkeit des Gebrauchtwagenkaufs beachten: Ausstattung, Pflegezustand und Schäden. Kommt der Wagen durch diese Checkliste, steht dem flotten Trip im Roadster Cabrio nichts mehr entgegen.  

Schönes Wochenende!

Euer Det

Auto-Experte Det Müller schreibt exklusiv für Männersache

Wohnzimmer auf Rädern: Der VW California T4

"GRIP – Das Motormagazin", am Sonntag um 18:00 Uhr bei RTL II

Seit acht Jahren und in über 300 Sendungen bietet „GRIP – Das Motormagazin“ seinen Zuschauern kompetenten Motorjournalismus und Tests der Superlative. Mit viel Humor, einem hochwertigen Look und außergewöhnlichen Themen verbindet GRIP Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher.

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.