Einleuchtend

Rentiere mit leuchtendem Geweih sollen Menschenleben retten

Um die Rentiere zu schützen, wird in Finnland ihr Geweih mit reflektierender Farbe besprüht. Zeil der Aktion ist, dass die Tiere nachts besser von Autofahrern erkannt werden.

Leuchtendes Rentiergeweih
In Finnland werden Rentiergeweihe zum Leuchten gebracht Foto: Reindeer Herder’s Association

In Finnland sterben jährlich schätzungsweise rund 4.000 Rentiere infolge eines Autounfalls. Das verursacht kostspielige Schäden, der sich auf circa 15 Millionen Euro im Jahr belaufen.

Diese Umstände inspirieren Organisationen wie die Finnish Reindeer Herders Association, sich kreative Ideen zu überlegen, um Lösungen für dieses Problem zu finden. Eine simple wie geniale Idee ist, das Geweih der Tiere mit reflektierender Farbe zu bemalen, sodass es auf das Tier hinweist, sobald es angeleuchtet wird.

Leuchtendes Rentiergeweih in Finnland

Im Jahr 2014 hat die Vereinigung die Farbe auf verschiedene Teile des Säugetiers aufgetragen und sie in gewisser Weise in eine Schutzweste gesteckt. Damit hoffte die Organisation, die Rentiere für vorbeifahrende Autos sichtbarer zu machen. Dies würde dem Autofahrer Zeit zum Verlangsamen und dem Tier Zeit geben, davonzulaufen, bevor es zu einem im schlimmsten Fall tödlichen Unfall käme.

Was in der Theorie wie eine großartige und effektive Idee klingt, Rentiere zu schützen, stellte sich in der Praxis als weniger effektiv als erhofft heraus, wie die Finnish Reindeer Herders Association beobachtete.

Aufgeben ist aber dennoch keine Option: "[Die Aktion mit dem Geweih] erweckte Interesse auf der ganzen Welt und war die bisher beste Kampagne“, sagt der Verband. "Es gibt einige Probleme mit der Haltbarkeit und dem Nutzen, aber die Produktentwicklung geht weiter."

Auch interessant