MayMac Conor McGregor selbstbewusst: Martialisches Mayweather-Graffiti ziert sein Gym

21.06.2017
Dieses martialische Mayweather-Graffiti ziert das Gym, in dem Conor McGregor trainiert
© Instagram / subsetdublin

Es wird das Kampfsportereignis des Jahres: Wenn am 26. August Conor McGregor und Floyd Mayweather aufeinandertreffen, schaut die halbe Welt nach Las Vegas.

MMA-Fighter Conor McGregor, dem von Experten nur wenig Chancen gegen den ungeschlagenen Ex-Boxweltmeister Floyd Mayweather eingeräumt werden, gibt sich selbstbewusst wie eh und je. Und bislang lag der Ire mit seinen Prognosen meist goldrichtig - nicht von Ungefähr trägt "The Notorious" McGregor auch den Beinamen "Mystic Mac". 

Megakampf bestätigt: Conor McGregor trifft laut Insider-Informationen noch in diesem Jahr auf Floyd Mayweather

Megakampf bestätigt: Conor McGregor trifft auf Floyd Mayweather

McGregor kündigte den Ausgang von nahezu jedem seiner UFC-Kämpfe präzise an. Und auch zum Mega-Fight gegen Mayweather hat McGregor schon seine ganz eigene Meinung.

In einem Interview erwiderte Conor auf die Frage, was er einem Boxer wie Floyd Mayweather entgegenzusetzen hätte: "Ich werde Floyd stoppen. Glaubt mir. Ich bin Boxen!"

Wie zum Beweis ließ McGregor, der sich zur Zeit in den Kampfvorbereitungen befindet, ein überdimensionales Graffiti an die Wand seines Gyms sprühen.

Es zeigt Conors höchstpersönliche Prognose zum Kampfausgang zwischen ihm und Floyd Mayweather.

Mehr zum Thema:
7 brutale Fakten, die dir die UFC verheimlicht
Der schnellste Knockout aller Zeiten

 

Goodnight Floyd. #Notorious #Éire #conormcgregor #mural

Ein Beitrag geteilt von SUBSET (@subsetdublin) am

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.