Männerhelden

Was macht Carsten Spengemann heute?

Carsten Spengemann tingelte jahrelang durchs Trash-TV und hat im Grunde doch nur genervt. Kaum zu glauben, dass der Schauspieler und Moderator inzwischen einen festen – und coolen! – Platz im Showbusiness gefunden hat.

Was macht Carsten Spengemann heute?
Der Spengi: Sexy, aber irgendwie nervig Foto: Patrik Stollarz/Getty Images

Carsten Spengemann: Der Star, der nervt(e)

1999 schaffte Carsten Spengemann den Sprung ins Rampenlicht: Als heißer Bodyguard Mark Roloff flirtete er sich durch die Seifenoper "Verbotene Liebe" und verdrehte so mancher schöner Blondine den Kopf.

Bis 2003 schien der gebürtige Hamburger, der am 6. September 1972 zur Welt kam, seinen Platz im deutschen TV gefunden zu haben. Hätte er nicht mehr gewollt…

Hello, Mister Trash-TV!

Schon während seiner Zeit bei "Verbotene Liebe" probierte der damalige Frauenschwarm Neues. Als Moderator begleitete er die ersten beiden Staffeln von "Deutschland sucht den Superstar".

Von da an schien Carsten Spengemann ziellos durchs deutsche Trash-TV zu schwimmen – selten machte er dabei eine gute Figur.

Carsten Spengemann bei den Pool Champions 2013
Carsten Spengemann, Massimo Sinato, Konny Reimann und Magdalena Brzeska im vermeintlich sexy Schwimm-Look, 2013 Foto: Clemens Bilan/Getty Images

Sein Trash-TV-Portfolio: "Promiboxen", "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", "Stars auf Eis", "Tattoo Attack – Deutsche Promis stechen zu", "Die Alm" und "Pool Champions".

Zwischenzeitlich wurde Carsten Spengemann 2003 und 2004 unter "Die 100 nervigsten Deutschen" auf Platz 7 und Platz 9 gewählt.

Wer seine Single "Salz auf die Eier" (2015) hört, kann das vermutlich nachvollziehen:

Ein Typ, der zu sich steht

Rückblickend könnte man meinen, Carsten Spengemann schäme sich für seine zahlreichen Auftritt im deutschen Showbiz. Doch von wegen!

Der Entertainer, der sich erfolglos als Nachfolgemoderator von Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?" bewarb, steht zu seinen Performances:

„Trash-TV klingt so negativ, war es für mich aber nie. Ich habe all die Sendungen gemacht, weil es mir Spaß gemacht hat. Ich wurde da nicht unter Androhung von Waffengewalt reingezwungen. Ohne die Erfahrungen wäre ich nicht der, der ich heute bin.“
Carsten Spengemann

Was macht Carsten Spengemann heute?

Doch wer ist Carsten Spengemann heute? Simpel ausgedrückt: ein cooler Hund.

Der frühere TV-Casper hat inzwischen nämlich seine Position gefunden und rollt das Feld von hinten auf. Als Experte kommentiert er bei "ran NFL" auf Pro7 Maxx die Spiele der amerikanischen American-Football-Profiliga NFL.

Seine Fans lieben ihn für sein fundiertes Wissen rund um den harten Sport. Das hat Carsten Spengemann sich nicht erst für "ran NFL" anlesen müssen: Football war schon immer seine Leidenschaft, als Jugendlicher spielte er selbst bei den Stormarn Vikings.

2017 trainierte er die Hamburg Ravens als Defensive Coordinator.

Die Pille für den Mann

American Football ist inzwischen Carsten Spengemanns Standbein und genau dort steht er richtig.

2019 launchte er gemeinsam mit seinem Kollegen Mike Stiefelhagen den Podcast "Die Pille für den Mann", bei dem sich alles – richtig – um Football dreht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.