"Sie nannten ihn Spencer" Bud Spencer kommt mit Doku zurück auf die Leinwand

30.05.2017
"Sie nannten ihn Spencer": Bud Spencer Doku feiert Weltpremiere
© Filmfest München

Bud Spencer ist Kindheits-Held, Haudegen und Schnodder-Spruchreißer - seine Filme sind Kult. Jetzt kommt die Legende der 70er- und 80er-Jahre zurück auf die große Leinwand.

Das Filmfest München zeigt rund ein Jahr nach dem Tod des Schauspielers die Weltpremiere der Doku "Sie nannten ihn Spencer". Darauf haben alle hartgesottenen Fans von "Banana Joe" gewartet.

Der Arthouse-Film Org mit Terence Hill erscheint 2017 auf DVD

"Org": Verschollener Film von Terence Hill aufgetaucht

Denn Bud Spencer, mit bürgerlichem Namen Carlo Pedersoli, konnte weit aus mehr als gemeinsam mit Terrence Hill Bösewichte verkloppen.

Er war Schriftsteller, Film- und Fernsehschauspieler, 11-facher italienischer Schwimm-Champion, nahm an zwei Olympischen Spielen teil, Europameister im Wasserball, Doktor der Rechtswissenschaften, Sänger, Komponist, Pilot, Flugunternehmer und vieles mehr!

Mit "Slaps & Beans" könnten Bud Spencer und Terence Hill in deutsche Wohnzimmer zurückkehren

Bud Spencer & Terence Hill werden zu Videospiel

In dem Roadmovie "Sie nannten ihn Spencer" versucht der österreichische Filmemacher Karl-Martin Pold die tausend Gesichter des Bud Spencer in einen Film zu bannen, wobei die wichtigsten Menschen aus Spencers Leben zu Wort kommen.

Die Weltpremiere von "Sie nannten ihn Spencer" wird am 23. Juni 2017 auf dem Filmfest München im Mathäser Kino gefeiert. 

Dwayne "The Rock" Johnson zeigt Foto als 16-Jähriger

Schnappschuss: The Rock sah als 16-Jähriger älter aus als heute

Hier kannst du den Trailer sehen

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.