Schnee-Donuts Bizarres Schnee-Phänomen stellt Forscher vor ein Rätsel

Redaktion Männersache 06.02.2019

Sie sind die Kornkreise des Winters: "Snow Rollers". Wissenschaftler glauben, eine Erklärung für diese Schneerollen gefunden zu haben.

Das Winter-Phänomen Schneerolle
Das Winter-Phänomen Schneerolle Foto:  Brian Bayliss / BBC
 

Bizarres Schnee-Phänomen in England

Im englischen Marlborough nahe der Grafschaft Wilttshire entdeckte Brian Bayliss sechs dieser Schneerollen, berichtet BBC. Die an Heuhaufen erinnernden Rollen mit einem Loch in der Mitte konnten nicht von Menschen gemacht worden sein – es waren keine Fußspuren weit und breit auszumachen.

Die kältesten Orte der Welt
Minus 93,2 Grad: Die kältesten Orte der Welt

Die größte bisher dokumentierte Rolle wies einen Durchmesser von 60 Zentimetern mit Löchern von rund 16 Zentimetern Durchmesser auf. Doch woher kommen diese Schnee-Donuts und wie entstehen sie?

Schneerollen
Weit und breit keine Fußspuren zu entdecken. Foto:  Brian Bayliss / BBC
 

So entstehen die Schneerollen

Aliens oder andere übernatürliche Kräfte haben (ausnahmsweise) ihre Finger nicht im Schnee. Das Phänomen beginnt in der Regel mit einem Schneeklumpen, der zum Beispiel von einem Baum fällt und zu rollen beginnt. Nach dem Schneeballprinzip wird auf natürliche Weise weiterer Schnee aufgenommen.

Ferrero bringt Kinder Bueno & Co. als Eis
Ferrero bringt Kinder Bueno & Co. als Eis

Das markante Loch entsteht unter ganz bestimmten Umständen, wodurch der Kern durch zentrifugale Kräfte nicht verdichtet wird, sondern ein Loch entsteht.

Auch durch starke Winde können Schneerollen im Flachland entstehen.

Auch interessant:
"Game of Thrones": Alle Drehorte weltweit
Wintergrillen: Die fünf besten Wintergrillen-Rezepte für Männer

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.