Sport-Update Badou Jack erleidet "schlimmsten Cut" der Boxgeschichte

Redaktion Männersache 21.01.2019

Boxer Badou Jack hat im Kampf gegen Marcus Browne den schlimmsten Cut der Boxgeschichte kassiert.

Boxer Badou Jack erleidet schlimme Platzwunde.
Boxer Badou Jack erleidet schlimme Platzwunde. Foto:  Getty Images/Christian Petersen
 

Badou Jack erleidet schlimmsten Cut der Boxgeschichte

Der schwedische Boxer Badou Jack kassiert im WBA-WM-Halbschwergewichtskampf gegen Marcus Browne in Las Vegas einen Cut an der Stirn, der es in sich hat.

Video-Klassiker: Boxer verteidigt seine Freundin gegen zwei Männer
2 vs. 1: Boxer verteidigt seine Freundin

 

Das ist passiert

Sein Gegner hatte den 35-Jährigen zuvor in der siebten Runde am Kopf getroffen. Trotz der schweren Verletzung kämpfte Badou Jack weiter. Allerdings verlor er den Kampf – und muss nun um seine Karriere bangen.

Boxhandschuhe müssen richtig sitzen
Boxhandschuhe – welches Modell zu dir passt

 

Diagnose: Stirn-Riss

Nach dem Kampf musste Badou Jack mit 25 Stichen genäht werden. Er hat eine tiefe Platzwunde an der Stirn erlitten - die entsprechend blutete. Bilder der Verletzung sowie der Behandlung postete der Boxer hernach via Twitter.

Ähnliche Artikel zum Thema:
Russische Gangster belästigen Frau von Profi-Boxer und kassieren die Quittung
Frau boxt Polizei-Pferd und bekommt sofort die Quittung

 

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.