Viral

Aus völlig irrem Grund: BMW M5 Competition in die Luft gesprengt!

Der russische YouTuber Mikhael Litvin hat einen BMW M5 Competition in die Luft gejagt. Warum? Nun, das ist tatsächlich eine gute Frage. Wir klären auf.

Brennendes Auto
Brennendes Auto (Symbolbild) Foto: iStock / MukundaDe
Auf Pinterest merken

Mikhael Litvin hat es mit seinem YouTube-Kanal "LITVIN" weit gebracht: 8,63 Millionen Menschen folgen ihm auf der Videoplattform (Stand: 17. Februar 2022).

Auch interessant:

Diese bekamen nun einen Clip geboten, in dem Litvin einen BMW M5 Competition in die Luft sprengt.

YouTuber jagt Auto in die Luft

Darin ist zunächst zu sehen, wie Litvin mit dem mehr als 100.000 Euro teuren Wagen in eine verschneite und verlassene Hügellandschaft fährt. Dann grillt sich der YouTuber erst mal ein Würstchen.

Anschließend übergießt er den BMW mit Benzin und schießt aus sicherer Entfernung mit brennenden Pfeilen aus einer Armbrust auf das Auto. Die ersten Versuche gehen daneben, aber dann gibt's eine riesige Explosion (siehe Video unten).

Der Grund für die Aktion

Warum das Ganze, fragst du dich vielleicht. Laut einem Bericht von "ASTV" entschloss sich Litvin zu dem Schritt, nachdem im letzten Jahr ein Freund von ihm in einem BMW M4 Competition ums Leben gekommen sei.

Einst reichte dem russischen YouTuber jedoch der schlechte Service, um einen Mercedes-AMG GT 63 S abzufackeln.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.