Viral

Auf Video: Mann wird von Bus umgefahren - dann wird's irre!

Dieser Engländer hat mehr als einen Schutzengel.

Ein Mann wird von einem Bus erfasst, steht auf und geht in die Kneipe
Ein britischer Mann wird von einem Linienbus gerammt, steht auf und geht in seinen Stamm-Pub. Foto: YouTube/PhuKenh
Auf Pinterest merken

Simon Smith war gerade auf den Weg in seinen Stamm-Pub "Purple Turtle", als ihn ein Linienbus bei vollem Tempo erfasste.

Auch interessant:

Doch anstatt schwerverletzt am Boden liegen zu bleiben, stand Simon unmittelbar nach dem Crash auf und ging unbeeindruckt in die Bar. "Er ist aufgestanden, hat sich abgeklopft und dann ist ein Krankenwagen gekommen, um, ihn für Untersuchungen abzuholen", erklärt "Purple-Turtle"-Besitzer Daniel Fraifield.

Wie durch ein Wunder erlitt Simon bei dem Unfall laut BBC nur leichte Verletzungen. Im Video unten kannst du dir den spektakulären Unfall anschauen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Smith hatte Glück, dass er aus dem Weg geschleudert wurde, denn wenn der Bus ihn überrollt hätte, wäre er vielleicht nicht in der Lage gewesen, auf eigenen Beinen zu stehen und fast gemächlich in den Pub zu schlendern.

Ein Sprecher von Redding Buses sprach von einem "schrecklichen Vorfall", und auch sie führen ihre eigenen Ermittlungen durch. In der Zwischenzeit wurde der Fahrer, der in den Unfall verwickelt war, bis zum Abschluss der Ermittlungen "von der Straße genommen".

Stuart McNaught, der Manager der Bar "The Purple Turtle", sagte, er habe zunächst geglaubt, Smith sei nicht in den Unfall verwickelt gewesen, weil er nur zufällig hineingegangen sei. Nachdem der Schock über den Unfall abgeklungen war, klagte Smith jedoch über starke Schmerzen und wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

* Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

Cheikh Senghor, 40, war der Fahrer des Busses, mit dem Smith zusammengestoßen war. Später gab er an, er habe beim Abbiegen das Gas- statt das Bremspedal betätigt und vorübergehend die Kontrolle über den Bus verloren. Er wurde zu einer achtmonatigen Gefängnisstrafe auf Bewährung wegen gefährlichen Fahrens verurteilt. Senghor sagte zu Simon: "Es tut mir furchtbar leid, das ist das Letzte, was ich wollte".

Simon vergab Senghor öffentlich und sagte, er wisse, dass Senghor ihn nicht absichtlich angefahren habe. Senghor wünschte Smith eine rasche Genesung und eine schnellstmögliche Rückkehr zum normalen Leben, wie der Telegraph im Juni 2017 berichtet.