Technik-Update 7.1 Soundsystem: Für einen einzigartigen 360-Grad-Sound

Wem ein 5.1 Soundsystem noch nicht genug ist, der sollte sich mal ein 7.1 Soundsystem anschauen - ein solches System garantiert ein maximales Sounderlebnis.

7.1 Soundsystem für Kinosound
Ein 7.1 Soundsystem perfektioniert das Klangerlebnis Foto:  iStock
 

7.1 Soundsystem vs. 5.1 Soundsystem

Während ein 5.1 Soundsystem aus insgesamt sechs Elementen besteht, hat ein 7.1 Soundsystem ganze acht Komponenten. Zwar ist mit einer 5.1-Anlage ein Kinosound schon gewährleistet, ein 7.1 Soundsystem verhindert aber gerade in sehr großen Räumen "klangliche Löcher" und perfektioniert die akustische Immersion, wodurch du deine Heimkinoanlage perfektionieren kannst. 

Ein 7.1 Soundsystem besteht dabei im Grunde aus den gleichen Elementen wie ein 5.1-System - du kannst dein bestehendes Soundsystem also einfach um zwei Lautsprecher erweitern und erhälst so einen 7.1 Sound. Entscheidend ist dabei allerdings, dass du einen 7.1-Receiver hast, da nur ein solches Gerät die nötigen Anschlüsse hat und die zur Verfügung stehenden Lautsprecherkanäle auch unterstützt. 

 

7.1 Soundsystem: Die besten Receiver im Vergleich

Bei einem 7.1 Soundsystem kannst du die einzelnen Elemente frei auswählen und kombinieren. Das Herzstück einer solchen Konstruktion ist der A/V-Receiver. Denn ein 7.1 Soundsystem ist nur möglich, wenn du ein entsprechendes Modell besitzt. Wir zeigen dir dir Top 3!

Denon AVR-X3300W

Der Denon AVR-X3300W A/V-Receiver ist eines der besten Geräte auf dem Markt, mit dem du dir problemlos ein eigenes 7.1 Soundsystem zusammenstellen kannst. Mit einer Leistung von 135 Watt ist dieses Modell eine echte Arbeitsmaschine. Besondere Vorteile dieses Geräts sind die Multiroom-Funktion, das Hochleistungs-Messmikrofon zur Lautsprecherkalibrierung sowie die sehr einfache Steuerung, welche über das übersichtliche On-Screen-Display ermöglicht wird. 

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • HDMI-Anschlüsse: 8 I 2
  • Tonysystem: 7.2 Multichannel
  • Leistung pro Kanal: 135 Watt
  • Bluetooth/Airplay
  • App-Steuerung
  • Circa 606 Euro

Harman/Kardon AVR 171S

Auch der A/V-Receiver AVR 171S von Harman/Kardon unterstützt ein 7.1 Soundsystem. Durch das 7.2 Multichannel Tonsystem, einer Leistung von 100 Watt und der Multiroom-Funktion eignet sich der Receiver optimal als Mittelpunkt deines 7.1 Soundsystems. Außerdem besitzt das Gerät einen MHL-kompatiblen HDMI-Eingang. Durch die Kraft und Leistung dieses netzwerkfähigen Modells, ist das Gerät der wahr gewordene Traum für alle Heimkino-Fans. 

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • HDMI-Anschlüsse: 6 I 2
  • Tonysystem: 7.2 Multichannel
  • Leistung pro Kanal: 100 Watt
  • Bluetooth/Airplay
  • App-Steuerung
  • Circa 435 Euro

Sony STR-DH790

Auch der Receiver Sony STR-DH790 gehört zu unserer Top 3: Für Technikeinsteiger, die ein 7.1 Soundsystem haben möchten, ist dieses Modell bestens geeignet. Das Gerät ist nämlich recht preiswert und unkompliziert in der Bedienung, hat mit einer Leistung von 145 Watt aber einen ganz schönen Wumms. Außerdem ist der Receiver 4K- und HDR-fähig

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • HDMI-Anschlüsse: 4 I 1
  • Tonysystem: 7.2 Multichannel
  • Leistung pro Kanal: 145 Watt
  • Bluetooth
  • Circa 400 Euro
7.1 Soundsystem richtig aufstellen
Für einen Sound ohne klangliche Löcher muss das 7.1 Soundsystem richtig aufgestellt werden, ©iStock
 

So stellst du dein 7.1 Soundsystem richtig auf

Wenn du dich für ein 7.1 Soundsystem entscheidest, ist es nicht nur wichtig, die richtigen Elememente auszuwählen, auch die Aufstellung ist relevant, um ein perfektes Klangergebnis zu erhalten. 

7.1 Soundsystem mit Direktstrahlern

Beträgt der Abstand des Hörplatzes zu den rückwärtigen Center-Boxen mehr als einen Meter, bietet sich eine Aufstellung mit Direktstrahlern im Rear-Bereich an. Dafür musst du einfach zwei Direktstrahler wählen und diese auf gleicher Höhe wie die Frontallautsprecher an der rückwärtigen Wand aufstellen. 

7.1 Soundsystem mit Dipolen

Wenn die rückwärtigen Rear-Center-Boxen weniger als einen Meter Abstand zum Hörplatz haben, dann empfiehlt sich eine Aufstellung mit Dipolen. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das, dass zwei Effekt-Lautsprecher an jeweils einer Seitenwand neben dem Hörplatz aufgestellt werden, während die zwei Rear-Center-Boxen an der Rückwand in einer Höhe zwischen 1,50 und 2,10 Metern angebracht werden sollten. Dafür benötigst du allerdings stabile Lautsprecher-Wandhalterungen

Hier findest du die Vogels VLB Lautsprecher-Wandhalterung >

7.1 Soundsystem mit Dipolen und Direktstrahlern

Diese Aufstellung stellt einen Kompromiss zwischen klanglicher Direktheit und Umhüllung dar. Dafür werden die Dipole entweder an der Rückwand oder an den beiden Seitenwänden angebracht. Diese Aufstellung eignet sich vor allem für sehr lange und schmale Räume. 

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.