wird geladen...
Aus Drogenvilla wird Luxushotel

Wohnen wie Pablo Escobar: Der Luxuspalast des Drogenbarons

Wie lebt eigentlich so ein kolumbianischer Drogenbaron? Jetzt kannst du es hautnah herausfinden: Eine der ehemaligen Villen des Betäubungsmittelpaten Pablo Escobar wurde zum Luxushotel umfunktioniert.

Eine der ehemaligen Villen des Betäubungsmittelpaten Pablo Escobar wurde zum Luxushotel umfunktioniert
Wohnen wie Pablo Escobar: Eine der Ex-Villen des Drogenbarons wurde zu einem Hotel umgewandelt Wohnen wie Pablo Escobar: Eine der Ex-Villen des Drogenbarons wurde zu einem Hotel umgewandelt Unilad

Casa Malca heißt das gute Stück. 35 Räume stehen im mexikanischen Tulum zur Verfügung. Nach Escobars Tod im Jahr 1993 stand das Gebäude lange leer – die Polizei hatte es beschlagnahmt und rückte es zunächst nicht heraus.

Der Legende nach ging es dann an den ursprünglichen Besitzer vor Pablo Escobar zurück, der es wiederum an den Kunsthändler Lio Malca veräußerte. Dessen Werke schmücken das Anwesen nun zusätzlich.

Wer an dem Pool Cocktails trinken möchte, an dem es auch der berüchtigte Drogenpaps tat, muss allerdings tief in die Tasche greifen. Satte 380 Pfund kostet eine Nacht in der Casa Malca, doch hey: Du schläfst im Bett von Pablo Escobar!

Auch spannend:
Mexikos Drogenboss El Chapo droht Netflix wegen Serie
Die 7 geilsten Hotelzimmer der Welt

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';