Männerhelden

Was macht Terence Hill heute?

Terence Hill wurde einst bekannt als die dünnen 50 Prozent des Kino-Erfolgsduos mit Bud Spencer. Was macht Terence Hill heute?

Terence Hill
Terence Hill im Jahr 1970 Foto: IMAGO / Allstar
Auf Pinterest merken

Mario Girotti ist Terence Hill

Wir wissen das ja eigentlich: Bud Spencer hieß gar nicht so und auch Terence Hill ist nur ein Künstlername. Gebürtig heißt der smarte Italiener mit dem losen Mundwerk Mario Girotti und wird 1939 in Venedig geboren.

Seine Mutter war Deutsche, geboren in Dresden. Dorthin zieht es die Familie 1943, wo der Vater Arbeit findet.

Zurück in Italien lernt er seinen späteren Filmpartner beim Schwimmen kennen. Beide Männerhelden schwimmen sehr erfolgreich im gleichen Verein und erringen sogar Medaillen bei italienischen Jugendmeisterschaften.

Erste kleinere Filmauftritte folgten, mit denen er sich sein Literatur-Studium finanziert. Der Karriere sicherlich nicht unförderlich sind seine stahlblauen Augen, die entgegen der landläufigen Vermutung, nicht durch Kontaktlinsen zustande kommen, sondern natürlichen Ursprungs sind.

1964 wird er erstmals dem deutschen Publikum bekannt, als er in einer Karl-May-Verfilmung mitspielt (Winnetou II). Ab jetzt ist er häufig in diesen Produktionen zu sehen, unter anderem im Ölprinzen, Old Surehand und Unter Geiern.

Terence Hill: Filme

Es folgen Auftritte in italienischen Western, die aber noch nicht das komische Element in den Mittelpunkt stellen. Dies geschieht  1967, als er in Gott vergibt – Django nie das erste Mal an der Seite seines kongenialen Partners Carlo Pedersoli alias Bud Spencer auftritt.

Seine vermutlich bekannteste Rolle spielt er allerdings ohne Bud Spencer: Er ist Nobody in Mein Name ist Nobody (1973).

Es entstehen unsterbliche Klassiker wie Die rechte und die linke Hand des Teufels (1970),  Vier Fäuste für ein Halleluja (1971),  Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle (1972), Das Krokodil und sein Nilpferd (1979) und Vier Fäuste gegen Rio (1984).

Dann wird es für knapp ein Jahrzehnt ruhig um die beiden, bevor 1994 mit Die Troublemaker noch ein letztes gemeinsames Projekt abgedreht wird.

Hier die gesamte Filmographie von Terence Hill:

  • 1951: Das große Ferienabenteuer (Vacanze col gangster)

  • 1953: Männer ohne Tränen (La voce del silenzio)

  • 1953: Römischer Reigen (Villa Borghese)

  • 1954: El Alamein (Divisione Folgore)

  • 1955: Wandel des Herzens (La vena d’oro)

  • 1955: Die Verirrten (Gli Sbandati)

  • 1956: Mamma sconosciuta

  • 1956: I vagabondi delle stelle

  • 1957: Guaglione

  • 1957: Lazzarella

  • 1957: Die große blaue Straße (Das Leben kennt keine Gnade) (La grande strada azzurra)

  • 1958: Anna von Brooklyn (Anna di Brooklyn)

  • 1958: Das Bildnis des Dorian Gray (Il novelliere: Il ritratto di Dorian Gray, Fernsehfilm)

  • 1958: Kreuz und Schwert (La spada e la croce)

  • 1959: Juke box, urli d’amore

  • 1959: Cerasella

  • 1959: Il padrone delle ferriere

  • 1959: Spavaldi e innamorati

  • 1959: Hannibal (Annibale)

  • 1960: Kasernengeflüster (Un militare e mezzo)

  • 1960: Giuseppe venduto dai fratelli

  • 1960: Karthago in Flammen (Cartagine in fiamme)

  • 1961: Pecado de amor

  • 1961: Aladins Abenteuer (Le meraviglie di Aladino)

  • 1962: Il giorno più corto

  • 1962: Pirat der sieben Meere (Il dominatore dei sette mari)

  • 1963: Der Leopard (Il gattopardo)

  • 1964: Unter Geiern

  • 1964: Winnetou 2. Teil

  • 1965: Duell vor Sonnenuntergang

  • 1965: Schüsse im 3/4 Takt

  • 1965: Ruf der Wälder

  • 1965: Old Surehand 1. Teil

  • 1965: Der Ölprinz

  • 1966: Die Nibelungen Teil 1: Siegfried

  • 1967: Die Nibelungen Teil 2: Kriemhilds Rache

  • 1967: Blaue Bohnen für ein Halleluja (Little Rita nel West)

  • 1967: Etappenschweine (La feldmarescialla)

  • 1967: Io non protesto, io amo

  • 1967: Gott vergibt… Django nie! (Dio perdona... io no!)

  • 1968: Vier für ein Ave Maria (I quattro dell’Ave Maria)

  • 1968: Django und die Bande der Gehenkten (Preparati la bara!)

  • 1969: Hügel der blutigen Stiefel (La collina degli stivali)

  • 1969: Der blauäugige Bandit (Barbagia (La società del malessere))

  • 1970: Die rechte und die linke Hand des Teufels (Lo chiamavano Trinità)

  • 1971: Freibeuter der Meere (Il corsaro nero)

  • 1971: Der Teufel kennt kein Halleluja (La collera del vento)

  • 1971: Allein gegen das Gesetz (Il vero e il falso)

  • 1972: Vier Fäuste für ein Halleluja (…continuavano a chiamarlo Trinità)

  • 1972: Verflucht, verdammt und Halleluja (E poi lo chiamarono il magnifico)

  • 1972: Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle (Più forte ragazzi!)

  • 1973: Mein Name ist Nobody (Il mio nome è Nessuno)

  • 1974: Zwei wie Pech und Schwefel (… altrimenti ci arrabbiamo!)

  • 1974: Zwei Missionare (Porgi l’altra guancia)

  • 1975: Nobody ist der Größte (Un genio, due compari, un pollo)

  • 1976: Zwei außer Rand und Band (I due superpiedi quasi piatti)

  • 1977: Mister Billion (Mr. Billion)

  • 1977: Marschier oder stirb (March or die)

  • 1978: Zwei sind nicht zu bremsen (Pari e dispari)

  • 1979: Das Krokodil und sein Nilpferd (Io sto con gli ippopotami)

  • 1980: Der Supercop (Poliziotti superpiù)

  • 1981: Zwei Asse trumpfen auf (Chi trova un amico trova un tesoro)

  • 1983: Zwei bärenstarke Typen (Nati con la camicia)

  • 1983: Keiner haut wie Don Camillo (Don Camillo)

  • 1984: Vier Fäuste gegen Rio (Non c’è due senza quattro)

  • 1985: Die Miami Cops (Miami Supercops (I poliziotti dell’8ª strada))

  • 1987: Renegade

  • 1991: Lucky Luke

  • 1992: Lucky Luke

  • 1994: Die Troublemaker (Botte di Natale)

  • 1997: Virtual Weapon (Potenza virtuale)

  • seit 2000: Don Matteo

  • 2005: Der Mann, der mit den Adlern träumte (L’uomo che sognava con le aquile)

  • 2008: Der Mann, der in der Dunkelheit ritt (L’uomo che cavalcava nel buio)

  • 2009: Doc West – Nobody ist zurück (Doc West)

  • 2009: Doc West – Nobody schlägt zurück (Triggerman)

  • 2011–2015: Die Bergpolizei – Ganz nah am Himmel (Un passo dal cielo)

  • 2017: Sie nannten ihn Spencer

  • 2018: Mein Name ist Somebody (Il mio nome è Thomas)

Terence Hill: Vermögen

Das Vermögen von Terence Hill wird rund 25 Millionen Dollar geschätzt (Stand: 2020).

Was macht Terence Hill heute?

Danach verschwindet das Dreamteam in der Versenkung – das Format hat sich überlebt. Was nicht bedeutet, dass Mr. Hill seine Karriere beendet. In zahlreichen Rollen sehen wir ihn bis heute im Fernsehen.

So ist er der Titelheld in der Real-Verfilmung des Comics Lucky Luke (1992), spielt Pietro in der TV-Serie Die Bergpolizei (2011-2015) und steht seit dem Jahr 2000 als Don Matteo in der gleichnamigen Fernsehserie vor der Kamera.
 

Mario Girotti ist leidenschaftlicher Motorradfahrer und besitzt mehrere Maschinen, unter anderem eine Harley Davidson und eine Maschine aus dem Hause BMW.

Fotogalerie: So sieht Mario Girotti aka Terence Hill heute aus

(1/10)
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.