Männerküche

So machst du die perfekten Bratkartoffeln

Schöne krosse Bratkartoffeln sind ein echter Bringer, egal ob zu Steak, Burger oder einfach als Sologericht. Sie erinnern an früher, als Mutter uns mit einem Teller Bratkartoffeln am Abend die größte Freude machte. Wie hat sie die nur immer so genial hinbekommen?

Die perfekte Beilage für #MeinBestesStück: So schmecken sie wie früher bei Mutter'n
Die perfekte Beilage für #MeinBestesStück: So schmecken sie wie früher bei Mutter'n Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

1. Benutze gekochte Kartoffeln

Bratkartoffeln schmecken am besten, wenn sie vorgekocht und im Idealfall schon abgekühlt sind. Sind noch Pellkartoffeln vom Vortag übrig? Sie sind deine Traumkandidaten. Wenn du frisch loslegen willst: Verwende gut abgebürstete, festkochende Kartoffeln und lasse sie ca. 20 Minuten in Salzwasser garen. So nehmen sie bereits einen leckeren deftigen Geschmack an.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

2. Expertentipp: über Nacht abkühlen lassen

Sind die Kartoffeln gar, gießt du sie ab und lässt sie kurz abdampfen. Dann ziehst du die Schale mit einem Messer ab – in diesem noch warmen Zustand geht es am besten.

Jetzt hast du die Wahl: Entweder du lässt sie über Nacht abkühlen für den vollen Bratkartoffelgeschmack oder du machst gleich weiter. 

Bratkartoffeln
Der Müttertrick: Kartoffeln vom Vortag ergeben besonders leckere Bratkartoffeln Foto: istock/frase

3. Bratkartoffeln: So brätst du sie richtig

Wenn die Kartoffeln kühl genug sind, schneidest du sie in 3-4 mm dicke und gleichmäßige Scheiben. Nutze zum Braten ein Pflanzenöl oder -fett. Das hat den Vorteil, dass deine Kartoffeln weniger leicht anbrennen. Für den perfekten krossen Geschmack empfehlen wir dir ein Pflanzenöl, das sich extra heiß erhitzen lässt.

Verwende zum Braten eine große Pfanne und vergleichsweise wenig Kartoffelscheiben. Du willst schön gleichmäßig gebräunte, goldgelbe Bratkartoffeln? Dafür sollten die Scheiben am besten nebeneinander statt übereinander Platz haben.

Erhitze erst das Öl und gib dann die Kartoffelscheiben hinzu – so nehmen sie weniger Fett auf. Schließend lässt du sie bei mittlerer Hitze 5-6 Minuten brutzeln. Achtung: Erst wenn die Oberfläche goldbraun ist, wendest du sie vorsichtig und lässt die andere Seite kross werden.

Männerwissen: Für das ultimative Bratkartoffelaroma gibt es Pflanzenfett mit Buttergeschmack. Jetzt aber: Hau rein und genieß deine perfekten Bratkartoffeln!

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen: