Viral

Sex nach Dienstplan: Brasilianer hat 9 Frauen!

Ein Mann, der neun "Ehefrauen" hatte, behauptet, dass er einen "Sexplan" erstellen musste, um sicherzugehen, dass alle von ihnen mit ihm intim waren.

Mann wird von vielen Frauen geküsst
Ein Brasilianer hat nun über seine sexuellen Erfahrungen mit neun Ehefrauen ausgepackt (Themenbild) Foto: iStock/Tempura
Auf Pinterest merken

Der Brasilianer Arthur O Urso wurde bekannt, nachdem er als "Protest gegen die Monogamie" und zur "Feier der freien Liebe" eine Hochzeitszeremonie für seine neun Ehefrauen veranstaltet hatte.

Auch interessant:

Er war bereits mit einer Frau verheiratet - seiner Ehefrau Luana Kazaki - und die beiden sind Swinger, also wurde eine Zeremonie in einer Kirche abgehalten, bei der auch die anderen Frauen anwesend waren, um sie in die Ehe aufzunehmen, wie Daily Mail berichtet.

Polygamie ist in Brasilien illegal, daher sind die an diesem Tag in Sao Paolo abgelegten Gelübde rechtlich nicht bindend.

Arthur O Urso: Mann mit 9 Ehefrauen erstellt "Sex-Dienstplan"

Mittlerweile hat er eine Frau verloren, die ihn verlassen hat, um ein monogames Leben zu führen, und er hat keine Sex-Rotation mehr, weil sie nicht funktioniert hat.

Trotzdem ist er bereit, darüber zu sprechen. Arthur erklärt: "Sie alle wollen meine Sexualität um jeden Preis ausleben. Sie sind glücklich, wenn sie es zu ihrem Ziel machen."

"Unser Sexleben macht wirklich Spaß und ist angenehm, und anfangs habe ich versucht, Sex nach Vereinbarung zu haben.

"Manchmal hatte ich das Gefühl, dass ich wegen des Zeitplans Sex haben musste und nicht aus Vergnügen."

"Bei anderen Gelegenheiten hatte ich Sex mit einer Frau, während ich an eine andere dachte."

Sollte Polygamie in Deutschland legalisiert werden?

Arthur fährt fort: "Es dauert nicht lange, bis man Aufmerksamkeit oder Zuneigung bekommt, wenn man so viele Frauen hat."

"Es schien nicht richtig zu sein, also haben wir es abgeschafft und jetzt fließt der Sex ganz natürlich, es ist großartig."

"Es macht sehr viel Spaß, ist lustvoll und einzigartig, alles gemeinsam zu erleben, und sie sind alle sehr unterschiedlich im Bett."

"Eine von ihnen - ich werde ihren Namen nicht nennen, um ihre Privatsphäre zu schützen - mag es, dominant zu sein, und ich mag eine Frau, die mir sagt, was sie will."

Wenn so viele Menschen in einer Beziehung um Aufmerksamkeit und Zuneigung wetteifern, kann Eifersucht natürlich zu einem Faktor werden.

Arthur fügt hinzu: "Wenn ich einer von ihnen ein teures Geschenk gegeben habe und einer anderen ein kleineres oder billigeres, gab es Eifersucht zwischen ihnen."

"Sie verlangen alle Aufmerksamkeit, Zuneigung und Sex, um Teil unseres Alltags zu sein, und ich kann nicht mehr für die eine tun als für die andere."

"Ich lerne immer noch etwas über unsere Beziehung."

Doch am Ende wird es einer der "Ehefrauen" zu viel. "Sie wollte mich ganz für sich allein haben", sagte Arthur.

"Das hat keinen Sinn gemacht - wir müssen teilen. Ich war sehr traurig über die Trennung und noch mehr überrascht von ihrer Ausrede."

"Sie sagte, sie vermisse eine monogame Beziehung."

Meine anderen Frauen hielten ihre Einstellung für falsch und meinten, sie habe die Ehe aus Abenteuerlust und nicht wegen echter Gefühle akzeptiert."

"Ich weiß, dass ich eine Frau verloren habe, aber ich werde sie im Moment nicht ersetzen."

* Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.