Dating & Liebe

Richtig lecken: Diese 10 Tipps garantieren einen unvergesslichen Cunnilingus!

Da viele Frauen beim penetrativen Sex allein nicht zum Orgasmus kommen, ist Oralsex eine der besten und beständigsten Methoden, um eure Partnerin zum Orgasmus zu bringen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Richtig lecken: Tipps und Anleitung

Leider ist der Gedanke an Cunnilingus für viele Männer ein Graus, und zwar aus verschiedenen Gründen:

  • Scheu vor der Vagina

  • Mangelndes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, Frauen zu befriedigen

  • Bizarre negative gesellschaftliche Wahrnehmung von Männern, die Frauen mit ihrem Mund befriedigen

Glücklicherweise kann ein wenig Bildung all diese Probleme und noch viel mehr lösen und euch zu jemandem machen, der beim Oralsex nicht nur hervorragend abschneidet, sondern ihn auch genießt.

1. Langsam beginnen

Es gibt Momente, in denen beide Partner einen Quickie wollen, und es ist völlig in Ordnung, gleich zum Hauptgang überzugehen. Wirklich guter, leidenschaftlicher Sex erfordert jedoch einen gewissen Aufbau und Spannung. Beginnt damit, eure Partnerin an allen Stellen zu reizen, die nicht zu ihrem Genitalbereich gehören:

  • Handgelenk

  • Hals

Man könnte darüber kichern, dass viele Sexszenen mit einer Rückenmassage beginnen, aber Rückenmassagen sind unglaublich entspannend und bringen Eure Partnerin in Stimmung für andere Dinge. Ein Paar, das sich auf das Vorspiel einlässt, ist der Tipp Nummer 1 für Cunnilingus Fußmassagen sind eine weitere gute Möglichkeit.

2. Benutze deinen Mund zuerst um ihre Vagina herum

Nachdem sie sich ein wenig aufgewärmt hat, beginnt mit eurer Zunge an den Innenseiten ihrer Schenkel und Schamlippen - stürzt euch nicht gleich auf ihre Klitoris. Auch wenn viele Frauen nur durch die Stimulation der Klitoris zum Orgasmus kommen können, ist sie doch ein unglaublich empfindlicher Teil des menschlichen Körpers, und es kann sich unangenehm anfühlen, sich gleich darauf zu stürzen.

Versucht eure Zunge abzuflachen und über ihre gesamte Vulva zu lecken, ohne die Klitoris zu berühren. Saugt sanft an ihren Schamlippen, um sie zu reizen und wieder Spannung aufzubauen. Wenn sie die Spannung nicht mehr aushält, merkt ihr das daran, dass sie ihre Hüften Ihrem Gesicht entgegenstößt oder förmlich nach mehr verlangt.

3. Benutzt eure Worte

Ihr könnt zwar nach Hinweisen wie dem Stoßen der Hüften oder dem Reiben an Ihrem Gesicht Ausschau halten, aber manchmal braucht ihr konkrete Anweisungen, um ans Ziel zu kommen.

Fragt sie, was sich gut anfühlt, ob das von euch gewählte Tempo funktioniert und was sie sonst noch gerne hätte. Manche Frauen mögen es, penetriert zu werden, während ihr Partner sie leckt, andere nicht, aber ein paar schnelle Fragen können das Rätselraten aus dem Szenario nehmen.

Fragt, was sich beim Cunnilingus gut anfühlt und was sie sich wünscht.

Das ist besonders wichtig, wenn das, was ihr tut, nicht funktioniert, Eure Partnerin sich aber vielleicht nicht wohl dabei fühlt, nach einem anderen "Service" zu fragen.

4. Verwendet anfangs unterschiedliche Zungenschläge

Küsse und Zungenstreicheln sind großartige Möglichkeiten, um sie vor Vergnügen in den Wahnsinn zu treiben.

Verteilt sie über ihre Schamlippen und ihren Kitzler, aber stimulieret den Kitzler nicht direkt, bis ihr bereit seid, sie zum Orgasmus zu bringen. Da die Klitoris so empfindlich ist, ist das Lecken an ihr eine fantastische Möglichkeit, sie zu stimulieren, ohne sie zu empfindlich zu machen. Du kannst auch versuchen, deine Zunge in ihre Vagina hinein- und wieder herauszuschieben oder sie kurz hinter ihren Schamlippen herumzuwirbeln.

5. Findet einen Rhythmus

Der Orgasmus der Frau hängt stark von einem gleichmäßigen Rhythmus und Druck ab.

Wenn ihr zu schnell vorgeht, kann es für sie deutlich schwieriger werden, zum Orgasmus zu kommen, aber ein langsameres, gleichmäßiges Tempo kann dafür sorgen, dass sie regelmäßig zum Höhepunkt kommt.

Das heißt nicht, dass ihr nicht schneller werden solltet - wenn sie signalisiert, dass ihr euer Rhythmus gefällt, sie aber mehr Tempo will, solltet ihr ihr auf jeden Fall entgegenkommen. Achtet nur darauf, dass ihr den Druck konstant haltet.

Wenn sie sich dem Orgasmus nähert, ist es sehr wichtig, dass du dein Tempo gleichmäßig hältst, denn auch du wirst dann immer erregter werden. Das ist nicht der Zeitpunkt, um die Finger einzuführen oder deine Technik zu ändern; langsam und gleichmäßig zu sein, wird dir den besten Preis von allen einbringen.

6. Habt keine Angst vor Spielzeug

Die Verwendung von Spielzeug beim Cunnilingus ist ein Bonus für sie.

Zungen werden müde, ebenso wie Rücken und Nacken, und manchmal wollt ihr wirklich, dass Ihr Partner kommt, aber ihr seid aus irgendeinem Grund im Rückstand.

Ein oder zwei Sexspielzeuge ins Schlafzimmer mitzubringen, kann Spaß machen und auch sehr hilfreich sein, um sie zum Orgasmus zu bringen.

Viele Männer sind eingeschüchtert oder stören sich an der Vorstellung, ein Spielzeug für ihre Partnerin zu benutzen, als ob sie nicht gut genug wären oder so.

Sicher, eure Partnerin kann mit einem Vibrator masturbieren, aber es ist viel heißer, wenn sie einen Dildo benutzt, während ihr sie von oben bis unten lecken. Du kannst den Dildo selbst bedienen oder ihn ihr überlassen, während du sie mit deinem Mund verwöhnst.

7. Penetration einbeziehen

Der Orgasmus beim Penetrationsex fällt vielen Frauen schwer, aber Studien zeigen, dass Orgasmen, die während der Penetration stattfinden, viel stärker und befriedigender sind.

Wenn du mit deinem Mund einen Rhythmus auf ihrer Klitoris gefunden hast, kannst du mit ein paar Fingern oder einem Spielzeug in sie eindringen, um explosive, überwältigende Orgasmen auszulösen.

Oralsex plus Penetration und ein Vibrator sind wahrscheinlich zu viel, also entscheidet euch stattdessen für einen Dildo, wenn ihr ein Spielzeug mit ins Bett bringt.

Langsame und gleichmäßige Stöße und gleichmäßiger Druck mit dem Mund wirken Wunder, um sie zum Kommen zu bringen.

Wenn ihr eure Finger benutzen, führt euren Mittel- und Zeigefinger mit der Handfläche nach oben ein und macht langsam eine "Komm her"-Bewegung, um ihren G-Punkt zu stimulieren. Übt auch hier gleichmäßigen Druck aus, und schaut, ob es ihr gefällt.

G-Punkt-Orgasmen sind unglaublich intensiv, und ihr werdet beide von dem Ergebnis angenehm überrascht sein.

8. Probiert verschiedene Stellungen aus

Die meisten Menschen praktizieren Oralsex mit der Frau in der Missionarsstellung: Die Frau liegt auf dem Rücken, der Mann liegt auf dem Bauch und bläst sie.

Dies ist aus vielen Gründen eine optimale Position:

Es ist weniger wahrscheinlich, dass ihr in dieser Position ermüdet.

Sie ermöglicht den Zugang zu ihrem Damm, ihrem Anus, ihrer Klitoris und allem anderen, was ihr eurer Partnerin für einen überwältigenden Orgasmus schenken wollt.

Die Penetration ist in dieser Position einfach, während ihr mit dem Mund arbeitet.

Sie können zu ihr aufschauen, während ihr es tut, und Oralsex mit Augenkontakt ist etwas, das die meisten Menschen verrückt macht.

9. Sei enthusiastisch

Ungeachtet dessen, was ihr vielleicht von der Gesellschaft oder von Filmen glaubt, ist es überhaupt nicht unmännlich, eine Frau zu lecken.

Männer, die gut im Oralsex sind, lieben ihn sogar, und Männer, die ihn nicht lieben, sind wahrscheinlich nicht gut darin.

Ihr könnt Oralsex mit der Einstellung angehen, dass es etwas Schlechtes ist und nie besser werden, oder ihr könnt eure eigenen Unzulänglichkeiten anerkennen und das hier Gelernte anwenden, um eure Technik zu verbessern.

Du bist mit deiner Partnerin aus einem bestimmten Grund zusammen; selbst wenn es nur ein One-Night-Stand ist, solltest du an ihr Vergnügen denken.

Du solltest dafür sorgen, dass sie sich gut fühlt, und wenn dir das egal ist, dann fehlt dir ein wesentlicher Teil des Sex.

10. Verstehen, wie man eine Klitoris befriedigt

Die Klitoris ist eine kleine Beule am oberen Ende der Vulva, wo die Schamlippen aufeinandertreffen.

Sie schwillt oft an, so wie euer Penis, wenn ihr erregt seid, und vergrößert sich, wenn der Blutfluss zunimmt. Sie wird von der Klitorisvorhaut bedeckt, die genau das ist, wonach sie klingt.

Durch sanftes Zurückschieben der Haube könnt ihr die Klitoris selbst freilegen, aber seid vorsichtig mit direkter Stimulation, da die Klitoris sehr empfindlich ist.

Wenn du mit deiner Zunge von einer Seite zur anderen über die Klitoris fährst oder sie um die Kapuze herumwirbelst, ist das eine gute Möglichkeit, sie zum Kommen zu bringen. Denkt nur daran, Tempo, Druck und Technik gleichmäßig und konsequent zu halten, es sei denn, sie sagt euch etwas anderes.

Du kannst auch versuchen, an ihrer Klitoris zu saugen - ganz sanft -, da die Nerven ein paar Zentimeter in ihren Körper hineinreichen.

Saugt sie leicht an und streicht dann mit eurer Zunge über die Unterseite. Es kann eine Minute dauern, bis ihr den Rhythmus gefunden habt, aber wenn ihr gut darin seid, wird sich das für sie sehr auszahlen.