wird geladen...

Red Bull: So reagiert dein Körper 24 Stunden lang auf Energy-Drinks

Jede Menge Koffein, Zucker und das Versprechen Flügel zu bekommen - Red Bull ist nicht nur Wachmacher und erhöht nachweislich Blutdruck und Puls, der Energy Drink macht auch mehr mit deinem Körper, als den meisten klar sein dürfte.

Eine Dose Red Bull
Eine Dose Red Bull Eine Dose Red Bull iStock

Eine 250-Milliliter-Dose enthält um die 80 Milligramm Koffein und 27,5 Gramm Zucker. Das sind zehn bis 12 Stücke Würfelzucker (je nach Energy Marke) und damit mehr als in einer genauso großen Dose Cola (neun Stück).

Laut Forschern sind mehr als zwei Dosen der Energy-Drinks bereits problematisch - vor allem für Menschen mit Herz-Kreislauf-Beschwerden. 

Wir haben uns angeschaut, was nur eine Dose der Koffein-Bombe bereits mit deinem Körper macht.

In den ersten 10 Minuten:

Yeah, das Koffein rauscht nun durch dein Blut! Dein Blutdruck steigt.

Nach 15 bis 45 Minuten:

Dein Wach-Level ist auf dem Höhepunkt, ebenso wie deine Konzentration und dein Blutzuckerspiegel. 

Nach 30 bis 50 Minuten:

Die komplette Koffein-Dosis ist absorbiert. Der Zucker stimuliert das Belohnungssystems des Gehirns – es wird das Glückshormon Dopamin freigesetzt.

Nach 1 Stunde:

Zucker-Crash! Dein Blutzuckerspiegel und Koffein-Level sinken, du fühlst dich müde, nervös und auch gereizt.

Nach 5 bis 6 Stunden:

Dein Körper hat inzwischen den Koffeingehalt im Blutkreislauf um 50 % reduziert. 

Nach 12 Stunden:

Endlich ist das Koffein aus deinem Körper raus.

Zwischen 12 und 24 Stunden:

Falls du öfter zu Energy-Drinks greifst, wirst du nun Entzugserscheinungen spüren! Diese können sich in Kopfschmerzen, Reizbarkeit oder Verstopfung äußern.

Nach 7 bis 12 Tagen:

Studien haben gezeigt, dass dein Körper diese Zeit benötigt, um für die tägliche Hallo-Wach-Dosis tolerant zu werden. Das bedeutet, dass du deine Dosis erhöhen musst, um einen Effekt zu spüren.

Sind Energy Drinks schädlich?

In Energy-Drinks stecken auch Inhaltsstoffe, von denen niemand weiß, was sie eigentlich mit dem Körper anstellen. Denn Red Bull und Konsorten können dein Herz aus dem Takt bringen: Da Koffein die Herzfrequenz nach oben schießen lässt, können bei empfindlichen Menschen oder bei zu hohem Konsum Herzrhythmusstörungen auftreten, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';