Food

Pulled Pork im Ofen zubereiten: DAS sind die besten Rezepte und Tipps!

Pulled Pork im Ofen zuzubereiten ist kinderleicht und geht schnell. Wir verraten, wie das geht!

Pulled Pork ist die Königsdiziplin des amerikanischen Barbecues, gelingt aber auch im Ofen
Pulled Pork ist die Königsdiziplin des amerikanischen Barbecues, gelingt aber auch im Ofen Foto: iStock
Auf Pinterest merken

Pulled Pork: Welches Fleisch?

Als Fleisch für Pulled Pork eignen sich sowohl Schweineschulter als auch Schweinenacken. Achten Sie beim Einkauf gute Qualität, am besten bio. Traditionell wird das Fleisach bis zu 20 Stunden in einem Smoker geräuchert. Dadurch wird es schön saftig und erhält ein angenehmes Raucharoma.

Wer nicht so viel Zeit und das passende Equipment mitbringt, kann Pulled Pork auch einfach im Backofen herstellen.

Pulled Pork im Ofen zubereiten: Anleitung

Pulled Pork ist ein "gezupfter" Schweinebraten
Pulled Pork ist ein "gezupfter" Schweinebraten Foto: iStock

Pulled Pork aus dem Ofen: Rezept & Zutaten

  • 1 kg Schweinenacken
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL selbst gemachter Gewürzmix (siehe Schritt 2)
  • 200 ml Barbecuesoße
  • 100 ml Malzbier

Pulled Pork aus dem Backofen: Zubereitung

Fleisch trocken tupfen und rundherum mit Öl einstreichen.

Gewürzmix anmischen:

  • 2 TL grob gemahlenen Pfeffer
  • 2 EL Paprikapulver
  • 2 EL Cajun-Gewürzmischung
  • 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1–2 EL Meersalz

Alles in einem Glas mit Deckel mischen!

Eingeöltes Fleisch mit 2 EL Gewürzmix gründlich einreiben. In einen Bräter setzen und mindestens 3 Stunden zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

Backofen vorheizen (E-Herd: 120 °C/Umluft: 100 °C/Gas: s. Hersteller). Fleisch darin offen ca. 6 Stunden garen.

Fleisch aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Mit zwei Gabeln zerpflücken. Barbecuesoße und Malzbier verrühren. Nach und nach unters Fleisch mischen.

Die Fleischfasern sollen mit der Soße überzogen sein, aber nicht in der Soße schwimmen. Pulled Pork anrichten, zum Beispiel mit Kartoffelpürree oder als Vorspeise im Glas.

Auch interessant:
Pulled-Pork-Burger: DAS Rezept
Alles zum Thema "Grillen"

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Warum nennt man es Pulled Pork?

Für die Zubereitung von Pulled Pork wird in der Regel die Schweineschulter oder ein gemischtes Teilstück verwendet, das manchmal auch als Boston Butt bezeichnet wird.

Obwohl der Name "Pulled Pork" im Wesentlichen darauf zurückzuführen ist, dass das Schweinefleisch mit der Hand gezogen wird, werden auch andere Formen wie geschnittenes, gehacktes und zerkleinertes Schweinefleisch oft als Pulled Pork bezeichnet.