Viral

Ohne Worte: Mann zeigt nach Unfall unglaubliche Führerschein-Fälschung vor!

Mitten in Deutschland: Ein Mann verursacht einen Autounfall - und zeigt anschließend einen Führerschein vor, der selbst die Polizei überrascht hat.

Führerschein
Mann zeigt nach Unfall unglaubliche Führerschein-Fälschung (Themenbild) Foto: iStock / Stadtratte
Auf Pinterest merken

Ein 26-Jähriger nimmt einem Geländewagen die Vorfahrt - verursacht einen Unfall mit Schäden im Wert von bis zu 90.000 Euro. Sechs Menschen wurden verletzt. Darunter auch die schwangere Freundin des Fahrers, die auf dem Beifahrersitz saß.

Auch interessant:

Als die Polizei an der Unfallstelle in Hagen eintrifft, wird der Passat-Fahrer aufgefordert, seinen Führerschein vorzuzeigen. Das tut der Mann auch.

Polizei: "Kein Scherz"

Diesen wird die Polizei NRW Hagen später auf Facebook teilen und fragen: "Was stimmt hier nicht?" Denn um zu erkennen, dass es sich hierbei um eine Fälschung handelt, muss man wahrlich keine Polizeischule durchlaufen haben. Denn ein Führerschein wird normalerweise von der Bundesrepublik Deutschland ausgestellt.

Das Dokument des Fahrers jedoch stammt aus der "Bunte Republik Deutschland". Und da ist nicht alles - denn an der Stelle, wo die Europaflagge von Sternen umkreist wird, steht dort die Internetadresse eines Scherzartikelherstellers.

Die Polizei schreibt dazu: "Weil wir jetzt mehrere Anfragen dazu hatten: Nein, es ist kein Scherz. Dieser „Führerschein“ wurde unseren Kollegen tatsächlich genauso vorgelegt."

Jetzt bleibt der Fahrer nicht nur auf den Kosten sitzen, gegen ihn wird auch wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, er hat eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis - und eine Weitere wegen Dokumentenfälschung am Hals. Fazit: Ohne Scherz-Führerschein wäre er in dieser Situation zumindest ein bisschen besser dran gewesen.

Weiter unten oder hier könnt ihr euch den Post der Polizei Hagen und somit auch den gefälschten Führerschein anschauen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.