Astro

Sensation: NASA entdeckt 10 neue erdähnliche Planeten!

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat vor Kurzem zehn erdähnliche Planeten entdeckt, auf denen Leben möglich sein könnte!

NASA hat zehn neue Planeten entdeckt, auf denen Leben möglich ist
NASA hat zehn neue Planeten entdeckt, auf denen Leben möglich ist Foto: iStock/titoOnz
Auf Pinterest merken

Sie hätten die richtige Größe und Temperatur, damit Leben auf ihnen entstehen könnte, teilte ein NASA-Wissenschaftler mit.

Auch interessant:

Sieben von ihnen würden sogar Sterne umkreisen, die unserer Sonne ähneln.

*Affiliate-Link

Innerhalb der sogenannten "Goldilocks-Zone", außerhalb unseres Sonnensystems, seien insgesamt 49 Planeten durch das Weltraumteleskop Kepler entdeckt worden. 

Weiterlesen:

Allerdings hätten Forscher mit der Hilfe von Kepler bislang "nur" etwa 0,2 Prozent dieser Galaxie untersucht. In ihr soll es rund 200 Milliarden Sterne geben.

NASA-Bilder: So hast du das Weltall noch nie gesehen

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Was ist die Goldilocks-Zone?

Die NASA schreibt über die Goldilocks-Zone: "Wir kennen bisher nur einen einzigen Planeten, auf dem es von Leben wimmelt - die Erde. Und auf unserem Planeten ist Wasser eine entscheidende Zutat für das Leben, wie wir es kennen. Die Astronomen wissen zwar immer noch nicht, ob es auf anderen Planeten Leben gibt, aber sie grenzen die Suche nach potenziell bewohnbaren Welten anhand einer Handvoll Kriterien ein.

Da die Erde unser Vorbild für Leben ist, suchen die Astronomen nach Planeten mit erdähnlichen Merkmalen, wie flüssigem Wasser. Aber ein Himmelskörper kann sich nur so nah (wie Merkur) oder so weit (wie Pluto) von seinem Stern entfernen, bevor das Wasser auf seiner Oberfläche verkocht oder gefriert. Die "Goldlöckchen-Zone" oder bewohnbare Zone ist der Entfernungsbereich mit den richtigen Temperaturen, damit Wasser flüssig bleibt.

Entdeckungen in der Goldlöckchen-Zone, wie der erdgroße Planet Kepler-186f, sind es, von denen sich die Wissenschaftler erhoffen, dass sie uns zu Wasser führen werden - und eines Tages zu Leben."