Fußball-Update

Nach Stichelei: Tuchel rasiert Mourinho

Nachdem Jose Mourinho gegen Thomas Tuchel stichelte, hat ihn der Neu-Trainer vom FC Chelsea anschließend in die Schranken gewiesen.

Thomas Tuchel und Jose Mourinho
Thomas Tuchel und Jose Mourinho Foto: Getty Images
Auf Pinterest merken

Tuchel erobert die Premier League

Seit zwei Wochen ist Thomas Tuchel Trainer vom FC Chelsea London. Vor dem Duell gegen den Lokalrivalen Tottenham hat sich dessen Coach Jose Mourinho ("The Special One") über den deutschen Trainer geäußert.

Und zwar genau so, wie man es von dem exzentrischen Portugiesen kennt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Stichelei von Mourinho

Im Vorfeld auf die Partie hatte Mourinho in einem Interview gegen Tuchel gestichelt. Der 58-Jährige sagte, dass es generell nicht schwer sei, Chelsea zu trainieren und die Premier League ein ganz anderes Kaliber sei als die französische Ligue 1, in der Tuchel zuvor tätig war.

Dort hatte Tuchel mit Paris Saint Germain national viele Titel gewonnen, bevor er sich mit dem Sportdirektor überwarf und Heiligabend 2020 vor die Tür gesetzt wurde.

Tuchel kontert Mourinho

Ja, kann man so sehen, aber dann sollte man auch dafür sorgen, dass im direkten Vergleich auch was bei rumkommt. Kam aber nicht. Zumindest nicht für Mourinho, denn Chelsea gewann gegen Tottenham mit 1:0.

Damit verabschiedete das Tuchel-Team den Nord-Londoner Rivalen gen Mittelfeld, während Chelsea langsam wieder Kontakt mit den oberen Tabellenrängen aufnimmt.