wird geladen...
Männerhelden

Was macht Mola Adebisi heute?

Von 1993 bis 2004 stand Mola Adebisi beim TV-Musiksender Viva vor der Kamera. Doch was macht Mola Adebisi heute?

Mola Adebisi
Wurde bekannt als Viva-Moderator: Mola Adebisi Getty Images / Simon Hofmann / Freier Fotograf

Mola Adebisi: Kultfigur der 90er

Er ist eine der Kultfiguren aus den 90ern: Mola Adebisi. Den meisten wurde er bekannt als Moderator beim TV-Musiksender Viva, der mittlerweile eingestellt worden ist. Von 1993 bis 2004 begleitete uns Mola dort durchs Leben.

Geboren wurde er 1973 im niedersächsischen Uelzen, sein vollständiger Name lautet Ademola Oluwatosin Adebisi. Nach der frühen Trennung seiner Eltern wuchs der Deutsche nigerianischer Abstammung bei seiner Mutter in Solingen auf.

Mola Adebisi rappt und tanzt

Als Teenager begann Mola dann mit dem Rappen und Tanzen. 1989 veröffentlicht er als Teil der Gruppe Exponential Enjoyment seine erste Platte. Kurz darauf tanzte er neben Daniel Aminati und Tyron Ricketts in der Dancefloor-Formation Bass Bumpers.

Außerdem hatte er noch die Rolle des Pepe im Musical "West Side Story" am Düsseldorfer Schauspielhaus inne, bevor er 1993 als Moderator bei Viva anfing. Dort moderierte er unter dem Spitznamen "Käpt'n Mola" Sendungen wie "Interaktiv" und die Charts, neben weiteren bekannten Moderatorinnen und Moderatoren wie Aleksandra Bechtel, Oliver Pocher und Gülcan Kamps.

Mola Adebisi zwischen Unterwäschekollektion & Rennstrecke

Am Ende zählte Mola Adebisi zu den am längsten aktiven und ältesten Moderatoren von Viva. Während all der Jahre veröffentlichte er weiterhin hier und da Musik, er übernahm eine Rolle in der Seifenoper "Marienhof" und moderierte diverse Showformate unterschiedlicher Sender. 2002 machte er außerdem dem Synchronsprecher für den Film "Ali G in da House", wobei er Hauptdarsteller Sacha Baron Cohen sprach.

Als die Viva-Ära 2004 endete, schloss Mola sein BWL-Studium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ab. Fortan tummelte er sich in allen möglichen Betätigungsfeldern. Beispielsweise brachte er eine Unterwäschekollektion heraus und gründete seine eigene Firma, die Molali Entertainment GmbH, die 2007 jedoch Insolvenz anmelden musste.

Von 2009 bis 2011 war Mola Executive Consultant bei Rapidshare, und für die PETA im Kampf gegen die Käfighaltung von Tieren unterwegs. Man sah ihn außerdem auf der Rennstrecke, denn er besitzt eine DMSB-Lizenz für Autorennfahrer. Dann sitzt er wiederum in der Jury des Gospel Awards oder er spielt bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg mit. Ach, zwei Gastronomie-Betriebe und zwei Freibäder betrieb er auch noch.

Was macht Mola Adebisi heute?

Ein weiteres Highlight war sicher Mola Adebisis Teilnahme an der Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Jahr 2014. Dennoch: Seine Zeit bei Viva überschattete jahrelang viele seiner weiteren Schritte.

Über die Zeit beim Sender hat er 2019 sogar ein Buch herausgebracht: "90er Reloaded – Viva, Boygroups and me". Der mittlerweile Mitte 40-Jährige berichtet darin von einer unbeschwerten, lustigen Zeit und spannenden Interviewpartnern wie Lenny Kravitz oder Phil Collins.

2019 eröffnete Mola außerdem einen Beach Club in Duisburg, heißt es in einem Bericht des Stern. Ihm wird voraussichtlich immer etwas einfallen, um sich kreativ zu beschäftigen. Interessiert sei er insbesondere an einem Auto- oder Technik-Magazin.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';