Abgetaucht Kopfsprung: Mann verschwindet in russischem Sumpfloch

Redaktion Männersache 20.02.2018
Ein junger Mann macht einen Kopfsprung in ein Loch in einem Moor-Tümpel
© YouTube/Explore

Hast du schon einmal etwas von einem Bog gehört? Nein: Dann wollen wir mal ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Der Begriff bezeichnet einen tiefen Tümpel, dessen Oberfläche mit einer schwimmenden Matte aus Pflanzen - unter anderem Moos - bedeckt ist.

Aufgrund seiner instabilen Oberfläche kann es lebensgefährlich sein, einen Bog auf eigene Faust zu erkunden.

Ein falscher Schritt auf dem dünnen Pflanzenteppich und man wird im wahrsten Sinne des Wortes vom Moor verschluckt.

Oben ohne: Halle Berry posiert in einem durchsichtigen Top auf Instagram

Halle Berry posiert in durchsichtigem Top. Das Internet erleidet Hitzeschock

Sprung ins Nichts

Umso todesmutiger ist die Aktion des jungen Mannes im Video unten, der per Kopfsprung durch ein schmales Loch in die dunklen Untiefen des Wasserloches abtaucht.

Ob und wo der angstbefreite Jüngling wieder aufgetaucht ist, ist nicht überliefert.

Mehr zum Thema:
Mann macht Kopfsprung in gefrorenen See
Teufelskerl springt aus achtem Stock in Hafenbecken

 

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.