Gas-Gemälde He-gassen: 33 antike Bilder japanischer Furz-Battles

11.10.2017
He-gassen ist japanische Kunst, die epische Furz-Kriege illustriert
© WASEDA UNIVERSITY

Furz-Humor ist zeitlos. Seit jeher zaubern Töne aus dem Blockflötengesicht den Menschen ein Lächeln in ihr Antlitz oberhalb der Gürtellinie. Beweis gefällig?

Schon lange bevor Warzenschwein Pumba in "König der Löwen" ganze Büffelherden mit seinem abscheulichen Analhusten in die Flucht schlug, huldigten wir Erdengäste der Faszination Furz mit eigenen Kunstwerken.

He-gassen ist japanische Furz-Kunst
© WASEDA UNIVERSITY

Während der japanischen Edo-Zeit (1603 – 1868) fertigten mehrere Künstler sogenannte He-gassen an.

Die historischen Schriftrollen zeigen verschiedene Szenarien, in denen sich männliche und weibliche Charaktere epische Furz-Gefechte liefern.

He-gassen ist japanische Furz-Kunst
© WASEDA UNIVERSITY

Ihre Raketenwürmer feuern sie dabei mit einer solchen Wucht ab, dass selbst Traversen und Bretter unter den todbringenden Flatulenzen zusammenbrechen.

Es wird angenommen, dass die Künstler mit ihren Anal-Artefakten die politischen und sozialen Veränderungen im damaligen Japan visualisieren wollten.

Einige der Gemälde aus der Herrscherzeit der Tokugawa-Shogune verspotten zudem offensichtlich Westländer.

He-gassen ist japanische Furz-Kusnt
© WASEDA UNIVERSITY

So werden potenzielle Invasoren aus dem Abendland auf einigen der Werke von japanischen Darmwinden weggepustet, bis ihnen die Luft wegbleibt.

Solltest du ein Näschen für extravagante Kunst haben, kannst du dir HIER das vollständige Archiv zu He-Gassen anschauen.

Mehr zum Thema:
Deshalb stinken manche Fürze schlimmer als andere
8 heiße Furz-Mythen aufgeklärt

Tags:
Herrenjacken

Entdecken Sie Qualität von BABISTA

Copyright 2017 maennersache.de. All rights reserved.