Nazipan auf Facebook Wegen Nazi-Eiern: Rentnerin zu Geldstrafe verurteilt

Redaktion Männersache 29.03.2018
Braune Ostergrüße: Wegen Eiern mit Nazi-Symbolen wurde eine Rentnerin zu einer Geldstrafe verurteilt
© Facebook

Lecker Nazipan! Rentnerin Margit H. postete zum Osterfest 2017 einen öffentlichen Fotogruß. Darauf zu sehen: Bunte Eier mit Nazi-Symbolen. Der Fall landete vor Gericht!

"Noch einen schönen Ostermontag allen", mit diesen Worten versah Rentnerin Margit H. aus Dresden das Foto eines Osterkörbchens und stellte es sichtbar für alle bei Facebook ein.

Fail! Schuhe mit Hakenkreuz-Profil

Fail! Schuhe hinterlassen Hakenkreuz-Spuren

Auf dem Bild zu sehen: Eier mit Hakenkreuzen, SS-Runen und andere Nazi-Symbole! Der braune Ostergruß stieß einem Nutzer so übel auf, dass er den Vorfall zur Anzeige brachte.  

Margit H. erhielt in der Folge einen Strafbefehl über 750 Euro. Das wollte die Rentnerin nicht auf sich sitzen lassen.,

Sie legte Einspruch ein und erklärte im Prozess am zurückliegenden Mittwoch: "Es liegt mir fern, nationalsozialistisches Gedankengut zu verbreiten."

Adolf Hitler zum Ausmalen: Die niederländische Drogeriekette Krudivat hat den Diktator in einem Malbuch abgebildet

Drogeriekette verkauft Kindermalbuch mit Adolf Hitler

Dann berief sie sich auf ihr Einspruchsschreiben, aus dem der Richter zitierte: Demnach seien die Zeichen angeblich Glückssymbole aus dem Buddhismus. 

Der Richter sah das anders. Margit H. zog den Einspruch zurück. Was bleibt: ein kostspieliger Denkzettel vom Gericht!

Mehr:
Sylvie Meis strippt für Profis von Hannover 96
Dieses Gerät kühlt warmes Bier in einer Minute

Dieser Post brachte einer Renterin aus Dresden einen Strafbefehl einFacebook

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.