Blutiges Aufeinandertreffen

Mann will Elche jagen. Wird zur Grizzlybär-Beute

Wenn der Jäger selbst zur Beute wird. Tom Sommer erfuhr dieses Horror-Szenario nun am eigenen Leib.

Ein Jäger wurde im US-Bundesstaat Montana von einem Grizzlybären attackiert
Grizzlybär vs. Jäger: Im US-Bundesstaat wurde dieses ungleiche Duell Realität Foto: Facebook/Mike Asker

Der US-Amerikaner war mit einem Freund in den Wäldern von Montana mit Pfeil und Bogen auf Elchjagd.

Dabei stießen sie auf einen Grizzlybär, der sich gerade an den sterblichen Überresten eines Elchs zu schaffen machte.

Als die beiden Jäger versuchten, sich aus der Gefahrenzone zu entfernen, bemerkte der Grizzly sie und rannte los.

Grizzlybär attackiert Jäger in den Wäldern von Montana
Foto: Facebook/Mike Asker
Ein US-Jäger wurde von einem Grizzlybären attackiert
Foto: Facebook/Mike Asker

Dennoch benötigte Sommers Jagdkamerad 15 Minuten, um die Blutungen zu stillen. Erst nach wenigen Stunden erreichten sie das nächstgelegene Krankenhaus in der Kleinstadt Ennis.

Trotz seiner starken Verletzungen, weiß Sommer die Attacke des Grizzlys richtig einzuschätzen:

"Ich bin schon mein gesamtes Leben lang Jäger. Ich hege keinen Groll gegen den Bären. Er hat gemacht, was Bären machen. Ich hätte ihn erschossen, wenn ich die Chance dazu bekommen hätte."