Partnerschaft

Grisexualität: Das ist der neue Trend unter Millennials

Es gibt Hetero- und Homosexualität, klar. Dann kennen wir sicher alle die Bi- und Asexualität. Aber was zur Hölle ist die Grisexualität?

Bananen
Grisexualität: Das ist der neue Trend unter Millennials (Themenbild) Foto: iStock/Adene Sanchez
Auf Pinterest merken

Dieser Begriff macht zur Zeit die Runde und beschreibt einen neuen Trend unter Millennials, also Menschen im Alter zwischen 17 und 37 Jahren.

Auch interessant:

*Affiliate-Link

Grisexualität ist nicht einfach zu erklären, aber wir wagen einen Versuch: Grisexuelle Menschen verspüren selten sexuelle Anziehung abhängig vom Kontext, in dem sie sich befinden.

Paar hat Sex in Domino's Pizzeria

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Grisexualität ist das Spektrum zwischen Asexualität und Allosexualität. Es wird als die Grauzone betrachtet, in der eine Person nur gelegentlich sexuelle Anziehung verspürt.

Der Begriff Demisexualität wurde 2006 vom Asexual Visibility and Education Network (AVEN) geprägt. Die Vorsilbe demi- leitet sich vom Vulgärlateinischen *dimedius ab, das aus dem Lateinischen dimidius stammt und "in zwei gleiche Teile geteilt, halbiert" bedeutet. Der Begriff demisexuell kommt daher, dass das Konzept als "auf halbem Weg zwischen" sexuell und asexuell beschrieben wird.

Der Begriff umfasst in der Regel Personen, die sehr selten sexuelle Anziehung erleben; sie erleben sie nur unter bestimmten Umständen.

Sari Locker, eine Sexualpädagogin am Teachers College der Columbia University, erklärte in einem Mic-Interview, dass sich Gray-A-Sexuelle "in der Grauzone zwischen Asexualität und typischem sexuellem Interesse" bewegen.

Weitere spannende Themen:

Eine Person, die sich als Gray-A identifiziert, kann eine beliebige romantische Orientierung haben, da sexuelle und romantische Identitäten nicht unbedingt miteinander verbunden sind.

Eine grau-asexuelle Person kann mit jemandem Sex haben, zu dem sie eine starke Bindung hat, aber ihre Beziehung basiert nicht auf Sex, und sie sehnt sich auch nicht nach Sex.

Dies kann auch als Grauzone bezeichnet werden, die mit verschiedenen Orientierungen kombiniert werden kann.

Im Umkehrschluss ist es ebenfalls möglich, dass niemand die nötige Anziehungskraft für sie aufbringt. Alles klar?