Schmerzhafter Weltrekordversuch Bhut Jolokia: Wettkampfesser Kevin Strahle vs. Todes-Chilis

27.03.2018
Wettkampfesser L.A. Beast aka Kevin Strahle hält den Guinness Weltrekord im Ghost Chili essen
© YouTube / Guinness World Records

Wer schon einmal mit einer Bhut Jolokia in Berührung gekommen ist, weiß, dass für diese hochgezüchtete Extremvariante einer Chili eigentlich ein Waffenschein erforderlich ist.

Dieser Tatsache zum Trotz gibt es immer wieder Exemplare der Gattung Homo Sapiens, die sich an der wohl schärfsten aller Selbstbestrafungen versuchen.

Bereits ein winziger Bissen von der auch Ghost Pepper genannten Höllenfrucht würde reichen, um selbst einen ausgewachsenen Silberrücken in einen Feuerball aus Schmerzen zu hüllen.

Fail! Sie essen die schärfste Chili und brechen live zusammen

Sie essen die schärfste Chili und brechen live zusammen

Allerdings sind Silberrücken schlau genug, einen großen Bogen um die schäfste Chili unseres Planeten zu machen. Der US-amerikanische Wettkampfesser L.A. Beast aka Kevin Strahle tut genau das Gegenteil.

Er "inhaliert" in Rekordzeit eine ganze Schüssel Bhut Jolokia, um sich damit im Guinness Buch der Rekord zu verewigen ... ein Fehler? 

Auch interessant:
Zwei Tassen von diesem Espresso können töten
So würden Tiere ohne Nacken aussehen

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.