Wissen

Gewusst? Darum trinken Italiener nach 11 Uhr keinen Cappuccino mehr!

Italiener gelten gemeinhin als Connaisseure - aber warum trinken sie ab 11 Uhr keinen Cappuccino mehr? Wir haben die Antwort.

Cappuccino in Mailand
Cappuccino in Mailand Foto: iStock/BrasilNut1
Auf Pinterest merken

Warum trinken Italiener nach 11 Uhr keinen Cappuccino mehr?

In Italien gibt es zwar kein Gesetz, das einen Cappuccino nach 11 Uhr verbietet, aber es gibt tatsächlich nicht viele Italiener, die diesen milchhaltigen Kaffee nach dem Frühstück noch trinken.

Auch interessant:

Auch das hat Gründe, die wir euch im Folgenden erläutern wollen.

Kaffeeregeln in Italien: Cappuccino

In Italien ist der Cappuccino eher ein Getränk für den Vormittag. Das italienische Frühstück ist in der Regel klein und süß, und die große Menge Milch im Cappuccino entspricht einer Mini-Mahlzeit für sich.

Die Schwere des Cappuccinos gleicht die eher geringe Menge an Nahrung aus, die man in den ersten Stunden des Tages zu sich nimmt.

Die meisten Italiener meiden also das Getränk nach dem Mittagessen, denn in Italien wird viel gegessen, und die Vorstellung, nach einer vollen Mahlzeit eine halbe Tasse Milch zu trinken, kommt bei den meisten Einheimischen nicht gut an.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kein Cappuccino ab 11 Uhr

Genauso wenig würden die meisten Italiener Cappuccino mit herzhaften Speisen kombinieren, die in der Regel ab dem Mittagessen verzehrt werden.

Weitere spannende Themen:

*Affiliate Link

Man braucht aber keine offizielle Erlaubnis, um nach 11 Uhr in Italien noch einen Cappuccino zu bestellen, und es ist auch kein unwiederbringlicher Fauxpas, aber die Einheimischen werden vielleicht ein paar Augenbrauen hochziehen oder sich ein paar gutmütige Sticheleien über Ihre Kaffeevorlieben anhören müssen.