wird geladen...
Food-Update

Erster veganer Schlachter in Großbritannien eröffnet

In London hat Großbritanniens erster veganer Schlachter eröffnet. Nach kürzester Zeit war er online ausverkauft.

Rudy's Vegan Butcher
Rudy's Vegan Butcher ist Großbritanniens erster veganer Schlachter Foto: Rudy's Vegan Butcher

Rudy's Vegan Butcher

Rudy's Vegan Butcher, Großbritanniens erster veganer Schlachter, öffnete seine Pforten passenderweise am diesjährigen Weltvegantag (1. November 2020): ein Riesenerfolg. Die Menschen strömten in Scharen zu dem Laden in London, um sich mit pflanzlichem Bacon, Truthahn etc. einzudecken.

Online war der vegane Schlachter bereits nach kürzester Zeit ausverkauft. Allein in den ersten zehn Minuten kamen 100 Bestellungen rein, heißt es auf dem Instagram-Profil von Rudy's.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Einen Nerv getroffen

Der große Ansturm hatte sicher auch etwas damit zu tun, dass Rudy's 100 Pfund "Baycon" an die ersten 200 Kunden verschenkte, die zur Tür reinkamen. Es scheint, als habe man mit der veganen Schlachterei einen Nerv bei den Briten getroffen.

Neben der Möglichkeit, sich seine Lieblingsprodukte mit nach Hause zu nehmen, kann man sich im Rudy's Vegan Diner auch schmackhafte vegane Gerichte servieren lassen. Hier gibt es z. B. Burger, Salate und leckere Shakes.

Langfristiger Trend

Auch in Deutschland steigt die Nachfrage nach veganen Produkten und Rezepten. Laut einem Bericht von vegawatt ernährten sich 2008 hierzulande rund 80.000 Menschen rein pflanzlich, mittlerweile sind es mehr als eine Million.

Kein Wunder, dass das Angebot beispielsweise in Supermärkten entsprechend aufgestockt wird – und auch vegane Restaurants und Cafés erfreuen sich großer Beliebtheit. Vor allem junge Menschen machen sich Gedanken um die ethischen und ökologischen Aspekte ihrer Ernährung.

Vegane Metzger gibt es in Deutschland übrigens auch, beispielsweise in – wer hätte es gedacht – Berlin. Dort betreiben Eric und Jonny das L'herbivore mit Bistro, Außer-Haus-Verkauf und Catering. In der hauseigenen Seitanmanufaktur zaubern die beiden vor allem diverse vegane Wurstspezialitäten.

In Zukunft wird es sicher noch mehr Lokalitäten dieser Art geben, in Deutschland und auf der ganzen Welt. Vegan ist ein langfristiger Trend, der tief greifende gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen mit sich bringt.