wird geladen...
Anime-Update

Eiichiro Oda: 10 Fakten, die du über den "One Piece"-Erfinder wissen musst

Wer ist Eiichiro Oda, der Mann hinter dem internationalen Mega-Erfolg "One Piece"? Wir haben zehn Fakten zu dem öffentlichkeitsscheuen Mangaka zusammengestellt, die dich die Welt von Ruffy und Co. mit anderen Augen sehen lassen.

One Piece
Wer ist Eiichiro Oda, der Mann, der "One Piece" erfand? Toei Animation

Eiichiro Oda: Der Mann hinter "One Piece"

Eiichiro Oda ist der Mastermind hinter einer der langlebigsten und unterhaltsamsten Serien unserer Zeit, "One Piece". Seine Qualitäten als Mangaka und Geschichtenerzähler, der wie kaum ein anderer seinen Figuren Tiefgang verleiht und eine komplexe Welt zu erschaffen weiß, die weit mehr ist als die reine Summe ihrer Einzelteile, beweist er bereits seit weit mehr als 20 Jahren.

Doch wer ist Eiichiro Oda, der öffentlichkeitsscheue Erfinder der Gum-Gum-Frucht? Es gibt wenige Informationen über und noch weniger Fotos von ihm, wohl auch deswegen, weil er gefühlt 24/7 eingeschlossen in seinem Büro an seinem Meisterwerk arbeitet. Doch wir wollen einen Blick auf Oda werfen und präsentieren euch im Folgenden zehn Fakten zu dem Mann, der "One Piece" schuf.

Eiichiro Odas Lieblingspirat

Eiichiro Odas Lieblingspirat, den es historisch wirklich gab, ist Edward Teach, auch bekannt als Blackbeard. Auch in "One Piece" gibt es eine Figur mit diesem Namen. Blackbeard ist einer der Hauptbösewichte der Serie und wird einer der großen Endgegner am Ende von "One Piece" sein.

So viel verdient Eiichiro Oda

Schätzungen eines japanischen TV-Senders zufolge verdient Eiichiro Oda pro Jahr etwa 3,1 Milliarden Yen, was umgerechnet circa 21 Millionen Euro entspricht. Wie groß sein Vermögen tatsächlich ist, will Oda persönlich nicht verraten.

Der Gesundheitszustand von Eiichiro Oda

Das Leben und der Workflow eines Mangaka ist alles andere als entspannt, vor allem, wenn man an einer derart erfolgreichen Serie wie "One Piece" arbeitet. Medienberichten zufolge hält sich Oda an einen strikten Zeitplan, der keinen Urlaub und nur drei Stunden Schlaf pro Nacht erlaubt.

In Anbetracht dieser Arbeitsmenge ist es nicht verwunderlich, dass er regelmäßig erkrankt und daraufhin die Serie pausieren muss.

Eiichiro Oda ist verheirateter Vater

Seit dem 7. November 2004 ist Oda mit Chiaki Inaba verheiratet. Beide lernten sich 2002 beim Shonen Jump Festival kennen, auf dem Inaba die Figur der Nami spielt. Sie haben zwei gemeinsame Kinder.

Odas Lieblingsmusik und -Filme

Musikalisch ist Eiichiro Oda ein Fan von Bryan Adams und Eminem. Zu seinen Lieblingsfilmen zählt der Künstler "Die sieben Samurai" (Akira Kurosawa, Japan 1954), "Young Guns" (Christopher Cain, USA 1988) und "Nightmare Before Christmas" (Henry Selick, USA 1993).

Der Erfolg von "One Piece"

Der Manga "One Piece" hat seit seinem Bestehen 1997 mehrere Rekorde gebrochen. So erreichte zum Beispiel ein Band die höchste Startauflage eines Buches in Japan und war auch das erste Buch, das über drei Millionen Exemplare verkaufte. Weltweit gingen 440 Millionen Exemplare (Stand: Mai 2018) über die Ladentheke.

Zum Vergleich: "Harry Potter"-Bücher wurden weltweit rund 450 Millionen Mal verkauft.

Inspirationen

Zu Odas absoluten Lieblingsserien und somit größten Inspirationen zählen Akira Toriyamas "Dragon Ball" und Yudetamagos "Kinnikuman".

Eiichiro Odas Lieblingsfiguren

Wie der Mangaka bestätigte, gehören Ruffy und Gimon zu seinen absoluten Lieblingsfiguren aus "One Piece". Gimon hatte zu Beginn der Serie einen kurzen Auftritt als Mann, der in eine Schatztruhe fällt und seitdem in ihr feststeckt.

Fun Facts zu Eiichiro Oda

Eiichiro Oda kam am 1. Januar 1975 in Kumamoto zur Welt. Er ist 1,72 Meter groß, wiegt circa 62 Kilogramm, ist vom Sternzeichen Steinbock und besitzt die Blutgruppe A.

Odas Zeichenstil

Oda fertigt zuerst eine Vorskizze an und zeichnet die Figuren dann detaillierter. Danach nimmt er einen Füller und Fine Liner, um die Linien mit Tinte nachzuzeichnen. Danach geht es an die Kolorierung, schließlich an die Schattierung. Zum Schluss malt er mit einem weißen Stift die Beleuchtung des Bildes.

Wie Eiichiro Oda genau arbeitet, kannst du dir im Video unten ansehen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';