News-Update

Donald Trump hat eigenes Twitter gegründet

Donald Trump ist zurück. Nachdem ihn Twitter am 8. Januar 2021 komplett gesperrt hat, herrschte lange Ruhe. "Trump-Twitter" gibt ihm jetzt wieder eine Plattform.

Donald Trump
Donald Trump Foto: Getty Images / Spencer Platt
Auf Pinterest merken

Keine echte Alternative

Man muss es gleich dazu sagen: Das neue Vehikel für die Tiraden des Ex-Präsidenten ist keine echte Twitter-Alternative, sondern "nur" eine Unterseite seines Web-Auftritts und das offenbart auch gleich die größte Schwäche des Systems Es gehen nur einseitig Nachrichten ab, nämlich von Trump an die Welt.

Das ist für jemanden, der - milde formuliert - ungern Widerspruch hört, sogar ein deutliches Plus gegenüber Twitter, auch wenn bezweifelt werden darf, dass er auf der neuen Plattform ebenfalls 88 Millionen Follower gesammelt bekommt.

Zum Start des Dienstes am 4. Mai 2021, um etwa 12.24 Uhr Ortszeit, postete Trump ein halbminütiges Video, wie Bild berichtet.

Abstrafung Abtrünniger

Neben dem Begrüßungsvideo hat Trump bereits einige Posts an die Welt abgesetzt, in denen er Republikaner attackiert, die es in der Vergangenheit nicht so hatten mit der totalen Gefolgschaft und dafür jetzt in typisch trumpscher Rhetorik abgewatscht werden.

Beispiele sind Liz Cheney (eine Tochter des ehemaligen Vize-Präsidenten Dick Cheney), die sich gegen die Behauptung des Wahlbetrugs stemmte oder der ehemalige Präsidentschaftskandidat Mitt Romney, der als Republikaner in den letzten Tagen der trumpschen Präsidentschaft für ein Amtsenthebungsverfahren gestimmt hat:

"So toll zu sehen, dass (...) Mitt Romney bei der Republikaner-Versammlung in Utah von der Bühne gebuht wurde. Sie gehören zu den ersten, die diesen Typen verstanden haben, ein eiskalter Versager."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wird Trump wieder entsperrt?

Gut möglich ist übrigens, dass Trump bald wieder auf den Original-Plattformen wie Youtube, Facebook oder seinem geliebten Twitter unterwegs ist, denn diese prüfen, ob der totale Ausschluss Trumps auch weiterhin Bestand haben wird.

Sollte das der Fall sein, werden wieder viele Tweets in die Welt geschickt werden, aber man könnte @RealDonaldTrump dann auch widersprechen. Nur so nebenbei bemerkt.